Advertisement

Multiparadigmatizität der Soziologie Übersichten, Unterscheidungen, Ursachen und Umgangsformen

  • Joachim Fischer
Chapter

Zusammenfassung

Es gibt einen multiparadigmatischen Zustand der Soziologie als Fach, als Wissenschaft – unabhängig davon, ob diese Lage der Disziplin innerhalb der Disziplin eher als interimistisches Ärgernis oder als produktive Polyperspektivität eingeschätzt wird. Es ist ein status quo des Faches. Es handelt sich zunächst und zumeist um den Umstand, dass jeder, der sich in die Soziologie und in ihr in das Feld der „Allgemeinen Soziologie“ oder der „soziologischen Theorie“ begibt, dort mit einer Vielzahl von Positionen, konzeptionellen Perspektiven, Denkansätzen und Denkschulen konfrontiert wird. Es gibt soziologische Theorie nur in Form soziologischer Theorien – es gibt also in der Soziologie nebeneinander verschiedene Paradigmen, die je mit dem Anspruch auftreten, das Phänomen des Sozialen, der Gesellschaft aufzuklären.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Balog, Andreas. 2001. Neue Entwicklungen in der soziologischen Theorie. Auf dem Wege zu einem gemeinsamen Verständnis der Grundprobleme. Stuttgart: Lucius & Lucius.Google Scholar
  2. Bonacker, Thorsten, Rainer Greshoff , und Uwe Schimank (Hrsg.). 2008. Sozialtheorien im Vergleich. Der Nordirlandkonfl ikt als Anwendungsfall. Wiesbaden: VS-Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  3. Delitz, Heike. 2011. Arnold Gehlen. Konstanz: UVK.Google Scholar
  4. Delitz, Heike. 2013. Bergson und Durkheim, Bergsoniens und Durkheimiens. In Émile Durkheim - Soziologie, Ethnologie, Philosophie, hrsg. T. Bogusz, und H. Delitz, 371-402. Frankfurt a.M./New York: Campus.Google Scholar
  5. Esser, Hartmut. 1979. Zum Theorienvergleich in der Soziologie. Begründungsprobleme soziologischer Th eorievergleiche. Soziologie H. 2: 5-25.Google Scholar
  6. Esser, Hartmut. 2004. Soziologische Anstöße. Frankfurt a.M./New York: Campus.Google Scholar
  7. Fischer, Joachim, und Michael Makropoulos (Hrsg.). 2002. Der Potsdamer Platz als gesellschaft sdiagnostisches Artefakt. Ästhetik und Kommunikation H. 116, Jg. 33: 84-119.Google Scholar
  8. Fischer, Joachim, und Michael Makropoulos (Hrsg.). 2004. Potsdamer Platz. Soziologische Th eorien zu einem Ort der Moderne. München: Fink.Google Scholar
  9. Fischer, Joachim, und Heike Delitz (Hrsg.). 2009. Die Architektur der Gesellschaft . Th eorien für die Architektursoziologie. Bielefeld: transcript.Google Scholar
  10. Fischer, Joachim. 2010. Tertiarität / Der Dritte. Soziologie als Schlüsseldisziplin. In Theorien des Dritten. Innovationen in Soziologie und Sozialphilosophie, hrsg. T. Bedorf, J. Fischer, und G. Lindemann, 131-160. München: Fink.Google Scholar
  11. Gabriel, Manfred. 1998. Paradigmenrivalitäten theoretisch kompatibler Handlungstheorien im Bereich individualistischer Sozialtheorie. In Koexistenz rivalisierender Paradigmen. Eine post-kuhnsche Bestandsaufnahme zur Struktur gegenwärtiger Wissenschaften, hrsg. G. Schurz, und P. Weingartner, 153-164. Opladen/Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  12. Gehlen, Arnold. 2004. Genese der Modernität - Soziologie. In Die Seele im technischen Zeitalter und andere sozialpsychologische, soziologische und kulturanalytische Schrift en, Arnold Gehlen Gesamtausgabe, Bd. 6, hrsg. von Karl Siegbert Rehberg, 605-619. Frankfurt a.M.: Klostermann.Google Scholar
  13. Gertenbach, Lars, Heike Kahlert, Stefan Kaufmann, Hartmut Rosa, und Christine Weinbuch. 2009. Soziologische Th eorien. München: W. Fink UTB.Google Scholar
  14. Giesen, Bernhard. 1980. Gesellschaft liche Identität und Evolution. Soziale Welt 31: 311-332.Google Scholar
  15. Greshoff , Rainer. 2008. Aufklärung und Integration von Th eorienvielfalt durch methodische Th eorienvergleiche - die Esser-Luhmann-Kontroverse als Beispiel. In Soziologie als multiparadigmatische Wissenschaft . Erkenntnisnotwendigkeit oder Übergangszustand?, hrsg. A. Barlog, und J. Schülein, 187-224. Wiesbaden: VS-Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  16. Greshoff , Rainer, Georg Kneer und Wolfgang Schneider (Hrsg.). 2008. Verstehen und Erklären. Sozial- und kulturwissenschaftliche Perspektiven. München: Fink.Google Scholar
  17. Greshoff , Rainer. 2010. Die Theorienvergleichsdebatte in der deutschsprachigen Soziologie. In Soziologische Kontroversen. Beiträge zu einer anderen Geschichte der Wissenschaft vom Sozialen, hrsg. G. Kneer, und S. Moebius, 182-216. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  18. Habermas, Jürgen, und Niklas Luhmann. 1971. Theorie der Gesellschaft oder Sozialtechnologie. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  19. Hamp, Andrea. 2005. Bericht über die Tagung der Sektion Soziologische Th eorien: „Vergleich der Th eorienvergleiche in der deutschen Soziologie“. Soziologie Jg. 34, Heft 4: 484 – 489.CrossRefGoogle Scholar
  20. Hondrich, Karl-Otto. 1976. Entwicklungslinien und Möglichkeiten des Th eorienvergleichs. In Zwischenbilanz der Soziologie, hrsg. M. R. Lepsius, 14-36. Stuttgart: Enke.Google Scholar
  21. Hondrich, Karl-Otto, und Joachim Matthes (Hrsg.). 1978. Theorienvergleich in den Sozialwissenschaft en. Darmstadt/Neuwied: Luchterhand.Google Scholar
  22. Joas, Hans, und Wolfgang Knöbl. 2004. Sozialtheorie. Zwanzig einführende Vorlesungen. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  23. Kaesler, Dirk. 1973. Wege in die soziologische Theorie. In H. P. Bahrdt Wege zur Soziologie. 7. erneuerte Aufl . mit einem Anhang, 219-277. München: Nymphenburger.Google Scholar
  24. Kaesler, Dirk (Hrsg.). 2006. Klassiker der Soziologie. Bd. 1: Von Auguste Comte bis Alfred Schütz. Bd. 2: Von Talcott Parsons bis Anthony Giddens. 5. überarb. u. aktual. Ausgabe. München: Beck.Google Scholar
  25. Klima, Rolf. 1971. Theorienpluralismus in der Soziologie. In Der Methoden- und Th eorienpluralismus in den Wissenschaften, hrsg. A. Diemer, 198-219. Meisenheim am Glan: Hain.Google Scholar
  26. Klinkmann, Norbert. 1981. Das systematische Vergleichen von Th eorien. Soziale Welt 32: 249-260.Google Scholar
  27. Kneer, Georg, und Markus Schroer (Hrsg.). 2009. Handbuch soziologischer Theorien. Wiesbaden: VS-Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  28. Kneer, Georg, und Markus Schroer. 2009. Soziologie als multiparadigmatische Wissenschaft . Eine Einleitung. In Handbuch soziologischer Theorien, hrsg. Dies., 7-18. Wiesbaden: VS-Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  29. Kneer, Georg, und Stephan Moebius (Hrsg.). 2010. Soziologische Kontroversen. Beiträge zu einer anderen Geschichte der Wissenschaft vom Sozialen. Frankfurt a.M.: Suhrkamp.Google Scholar
  30. Lepsius, M. Rainer. 2008. Soziologie als Profession. Autobiographische Skizzen. In M. Rainer Lepsius. Soziologie als Profession, hrsg. A. Hepp, und M. Löw, 83-149. Frankfurt a.M./New York: Campus.Google Scholar
  31. Lindemann, Gesa. 2005. Theorievergleich und Th eorieinnovation. In Was erklärt die Soziologie? Methodologien, Modelle, Perspektiven, hrsg. U. Schimank, und R. Greshoff , 44- 64. Münster: Lit-Verlag.Google Scholar
  32. Luhmann, Niklas. 1981. Soziologische Aufk lärung 3. Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  33. Morel, Julius, Eva Bauer, Tamas Meleghy, Heinz-Jürgen Niedenzu, Max Preglau, und Helmut Staubmann. 2007. Soziologische Th eorie. Abriß der Ansätze ihrer Hauptvertreter. 8. erw. Aufl age. München/Wien: Oldenbourg.Google Scholar
  34. Münch, Richard. 2002. Soziologische Th eorie. Bd. 1. Grundlegung durch die Klassiker. Frankfurt a.M./New York: Campus.Google Scholar
  35. Opp, Karl-Dieter, und Reinhard Wippler. 1990. Empirischer Theorienvergleich. Erklärungen sozialen Verhaltens in Problemsituationen. Opladen: Westdeutscher Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  36. Reckwitz, Andreas. 2005. Warum die ‚Einheit‘ der Soziologie unmöglich ist: Die Dynamik theoretischer Differenzproduktion und die Selbsttransformation der Moderne. In Was erklärt die Soziologie? Methodologien, Modelle, Perspektiven, hrsg. U. Schimank, und R. Greshoff , 65-77. Münster: Lit-Verlag.Google Scholar
  37. Rehberg, Karl-Siegbert. 2009. Theoretische Homogenitätssehnsucht als Dominanzanspruch. Ein Kommentar zu Norman Brauns „Th eorie in der Soziologie“. Soziale Welt 60: 215-222.Google Scholar
  38. Runkel, Gunter. 2012. Allgemeine Soziologie. Die Klassiker, ihre Gesellschaft stheorien und eine neue soziologische Synthese. München: Oldenbourg.CrossRefGoogle Scholar
  39. Schmid, Michael. 2001. Theorienvergleich in den Sozialwissenschaften. Ethik und Sozialwissenschaften. H. 4, Jg. 12: 481-495Google Scholar
  40. Schneider, Wolfgang Ludwig. 2002. Grundlagen der soziologischen Th eorie. Bd. 1 Weber - Parsons - Mead - Schütz. Bd. 2 Garfi nkel - Rational Choice - Habermas - Luhmann. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.Google Scholar
  41. Schrage, Dominik. 2002. Bericht über die Jahrestagung der Sektion Kultursoziologie zum Th ema: „Potsdamer Platz – Th eoretische Perspektiven zur Kultursoziologie eines Ortes der Moderne“. Soziologie. H. 1: 100-107.Google Scholar
  42. Schurz, Gerhard. 1998. Koexistenzweisen rivalisierender Paradigmen. Eine begriff sklärende und problemtypologisierende Studie. In Koexistenz rivalisierender Paradigmen. Eine post-kuhnsche Bestandsaufnahme zur Struktur gegenwärtiger Wissenschaften, hrsg. G. Schurz, und P. Weingartner, 1-51. Opladen/Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  43. Gerhard Schurz, und Paul Weingartner (Hrsg.). 1998. Koexistenz rivalisierender Paradigmen. Eine post-kuhnsche Bestandsaufnahme zur Struktur gegenwärtiger Wissenschaften. Opladen/Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.Google Scholar
  44. Seyfarth, Constans. 1978. Zur Grundlegung eines nicht-restriktiven Vergleichs soziologischer Theorien. In Theorienvergleich in den Sozialwissenschaften, hrsg. K. O. Hondrich, und J. Matthes, 285-313. Darmstadt: Luchterhand.Google Scholar
  45. Seyfert, Robert. 2005. Besprechung: Joachim Fischer, Michael Makropoulos (Hrsg.): Potsdamer Platz. Soziologische Th eorien zu einem Ort der Moderne, München 2004. Sociologia internationalis 43: 242-245.Google Scholar
  46. Seyfert, Robert. 2011. Das Leben der Institutionen: Zu einer Allgemeinen Th eorie der Institutionalisierung. Weilerswist: Velbrück.Google Scholar
  47. Treibel, Annette. 2004. Einführung in die soziologischen Th eorien der Gegenwart. 6. Aufl . Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  48. Wellbery, David E. (Hrsg.). 1985. Positionen der Literaturwissenschaft . Acht Modellanalysen am Beispiel von Kleists ‚Das Erdbeben in Chili‘. 3. Aufl . München: Beck.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2014

Authors and Affiliations

  • Joachim Fischer
    • 1
  1. 1.DresdenDeutschland

Personalised recommendations