Optimale Stationierung von Rettungshubschraubern

Chapter

Zusammenfassung

Zur Versorgung der Opfer von Skiunfällen in Südtirol (Provincia autonoma Bolzano – Alto Adige) stehen der Rettungsorganisation „Weißes Kreuz“ drei Rettungshubschrauber zur Verfügung. Wo sollten diese Hubschrauber stationiert werden, um eine optimale Versorgung der Unfallopfer zu gewährleisten?

Die 109 Skigebiete Südtirols liegen in einem Gebiet mit einer Ausdehnung von etwa 150 km in Ost-West- und etwa 100 km in Nord-Süd-Richtung. Ihre Verteilung ist in Abbildung 8.1 dargestellt. In den Tabellen 8.1 und 8.2 sind die Hauptorte der Skigebiete als Punkte in einem kartesischen Koordinatensystemangegeben, außerdem für eine Referenzsaison die Anzahlen von Unfällen, die den Einsatz eines Rettungshubschraubers erforderlich machten. Ein Hubschrauber fliegt mit einer Geschwindigkeit von etwa 200 km/h, für einen Überflug über das gesamte Gebiet in Ost-West-Richtung würde er also etwa 45 Minuten benötigen. Es ist klar, dass von der Stationierung des nächstgelegenen Rettungshubschraubers entscheidend abhängt, wie lange das Opfer eines Skiunfalls bis zu seinem Eintreffen auf die Erstversorgung warten muss.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.FB MathematikUniversität HamburgHamburgDeutschland
  2. 2.FB MathematikUniversität HamburgHamburgDeutschland
  3. 3.FB MathematikUniversität HamburgHamburgDeutschland

Personalised recommendations