Advertisement

Gruppen als Mittler zwischen Individuum und Organisation beim nachhaltigkeitsbezogenen organisationalen Lernen

  • Regina Lülfs
Chapter
  • 3.9k Downloads

Zusammenfassung

Aus Sicht der Ansätze organisationalen Lernens kommt Gruppen eine zentrale Bedeutung für organisationale Lernprozesse zu. So wird zum einen postuliert, dass Gruppen zur Entstehung neuen Wissens beitragen, da es in ihnen zur Kombination von Wissen verschiedener Individuen kommt. Zum anderen werden Gruppen für die Verbreitung von Wissen innerhalb von Organisationen verantwortlich gemacht und dabei als eine Art „Vorstufe“ für die Verbreitung von Wissen auf organisationaler Ebene angesehen. Besondere Aufmerksamkeit haben Gruppen in der Forschung zum organisationalen Lernen auch durch den Ansatz der „Communities of Practice“ erfahren. Zumeist werden diese charakterisiert als eine spezifische Form von Gruppen, nämlich als „groups of people who share a concern, a set of problems, or passion about a topic, and who deepen their knowledge and expertise in this area by interacting on an ongoing base”.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Regina Lülfs
    • 1
  1. 1.DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations