Zusammenfassung

In der sozialwissenschaftlichen Literatur herrschte lange Zeit Einvernehmen darüber, dass Kritische Theorie allenfalls noch als historisches Phänomen von Bedeutung ist. Der auf diesem Theorieverständnis basierende Begriff Kritischer Theorie verlor gemeinsam mit den sich verändernden Anforderungen in der Moderne seine Wirkmächtigkeit. Die Kritische Theorie war zwar in der Lage, Erklärungen für die gesellschaftlichen Umbrüche der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu geben, ihr gelang es dagegen aber nicht, in der aufstrebenden jungen Bundesrepublik Deutschland weitgehende Erklärungskraft für die gesellschaftlichen Umbrüche zu vermitteln. Im Übrigen waren die Vertreter der älteren Kritischen Theorie selber davon überzeugt, dass dem gesellschaftlichen Wandel nicht unerhebliche Auswirkungen auf den Wahrheitsgehalt einer Theorie zukommen (vgl. Horkheimer/Adorno 1998). Mit dieser theoriekonzeptionellen Vorgabe wird ein erneuter Anschluss an die Kritische Theorie zusätzlich erschwert.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2013

Authors and Affiliations

  • Christian Ludwig
    • 1
  1. 1.GöttingenDeutschland

Personalised recommendations