United Nations Organization (UNO) – Vereinte Nationen

Chapter

Zusammenfassung

Die UNO wurde als Nachfolgeorganisation des Völkerbunds gegründet. Der Völkerbund ging zurück auf eine Initiative des US-Präsidenten Woodrow Wilson, der 1918 als Reaktion auf die verheerenden Folgen des Ersten Weltkriegs eine 14-Punkte-Erklärung vorgelegt hatte, in der er die Eckpunkte einer Weltfriedensordnung skizzierte. In der 1919 von 58 Staaten angenommenen Satzung des Völkerbundes war als Ziel die Förderung der Zusammenarbeit unter den Nationen sowie die Gewährleistung des internationalen Friedens und der internationalen Sicherheit verankert. Die Signatarstaaten verpflichteten sich zur Abrüstung, zur gegenseitigen Respektierung ihrer territorialen Integrität und politischen Unabhängigkeit sowie zum Prinzip der kollektiven Sicherheit, demzufolge alle Mitgliedstaaten aufgerufen waren, im Falle einer Kriegshandlung gegen einen Mitgliedstaat sich an Sanktionen gegen den satzungsbrüchigen Staat zu beteiligen.

Quellen und Literatur

Dokumente

  1. Charta der Vereinten Nationen (26. Juni 1945), abgedruckt in: Randelzhofer, Albrecht: Völkerrechtliche Verträge, 13. Aufl., München 2013, S. 1–24; http://www.unric.org/de/charta, 26.07.2014.
  2. Allgemeine Erklärung der Menschenrechte (10. Dezember 1948), abgedruckt in: Randelzhofer, Albrecht: Völkerrechtliche Verträge, 13. Aufl., München 2013, S. 169–174; http://www.unric.org/de/menschenrechte, 26.07.2014.

Literatur

  1. Bauer, Stefan 2008: „Admit that the Waters Around You Have Grown“. Die Bedeutung des Klimawandels für die Vereinten Nationen, in: Vereinte Nationen, 1, S. 1–9.Google Scholar
  2. Caroni, Martina/Meyer, Tobias D. 2008: Vom Kriegsbündnis zur Sicherung des Weltfriedens und der Förderung der Menschenrechte – Die Entstehung und Gründungsziele der Vereinten Nationen, in: Münk, Hans J. (Hg.): Die Vereinten Nationen sechs Jahrzehnte nach ihrer Gründung. Bilanz und Reformperspektiven, Frankfurt a.M, S. 1–28.Google Scholar
  3. Eisele, Manfred 2007: Friedenssicherung, in: Volger, Helmut (Hg.): Grundlagen und Strukturen der Vereinten Nationen, München, S. 131–162.Google Scholar
  4. Engel, Ulf 2008: Mühseliger Aufbau: Frieden und Sicherheit in der AU, in: GIGA Focus, 10, Hamburg.Google Scholar
  5. Engel, Ulf 2012: Frieden, Sicherheit und Demokratie – wie weiter mit der AU?, in: GIGA Focus, 8, Hamburg.Google Scholar
  6. Gareis, Sven Bernhard 2011: Reform und Perspektiven der Weltorganisation, in: Bundeszentrale für Politische Bildung (Hg.): Informationen zur politischen Bildung, Themenheft „Vereinte Nationen“, 1, S. 50–57.Google Scholar
  7. Gareis, Sven Bernhard/Varwick, Johannes 2003: Die Vereinten Nationen. Aufgaben, Instrumente, Reformen, 3. aktual. und erw. Aufl., Bonn.Google Scholar
  8. Gareis, Sven Bernhard/Varwick, Johannes 2006: Die Vereinten Nationen. Aufgaben, Instrumente und Reformen, 4. aktual. und erw. Aufl., Opladen & Farmington Hills.Google Scholar
  9. Gareis, Sven Bernhard/Varwick, Johannes 2014: Die Vereinten Nationen. Aufgaben, Instrumente und Reformen, 5. Aufl., Opladen.Google Scholar
  10. Heinz, Wolfgang, S. 2011: Universeller Menschenrechtsschutz, in: Bundeszentrale für Politische Bildung (Hg.): Informationen zur politischen Bildung, Themenheft „Vereinte Nationen“, 1, S. 27–36.Google Scholar
  11. Henn, Heike/Klingebiel, Stephan 1993: Helfer im Kreuzfeuer. Humanitäre Hilfe in Kriegssituationen, in: Matthies, Volker (Hg.): Frieden durch Einmischung? Der Schrecken des Krieges und die (Ohn)Macht der internationalen Gemeinschaft, Bonn, S. 105–121.Google Scholar
  12. Herdegen, Matthias 2012: Völkerrecht, 11. Aufl., München.Google Scholar
  13. Hüfner, Klaus 2005: Das System der Vereinten Nationen, in: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ), 22, S. 10–18.Google Scholar
  14. Hüfner, Klaus 2007: Finanzierung, in: Volger, Helmut (Hg.): Grundlagen und Strukturen der Vereinten Nationen, München, S. 417–438.Google Scholar
  15. Kürscher-Pelkmann, Frank 2012: Vereinte Nationen und Umwelt, UN-Basis-Informationen 45.Google Scholar
  16. Loges, Bastian 2013: Schutz als neue Norm in den internationalen Beziehungen. Der UN-Sicherheitsrat und die Etablierung der Responsibility to Protect, Wiesbaden.Google Scholar
  17. Maier, Jürgen 2007: Umweltschutz, in: Volger, Helmut (Hg): Grundlagen und Strukturen der Vereinten Nationen, München, S. 189–219.Google Scholar
  18. Pallek, Markus 2007: Die Aufgaben der Vereinten Nationen nach der Charta, in: Volger, Helmut (Hg.): Grundlagen und Strukturen der Vereinten Nationen, München, S. 63–100.Google Scholar
  19. Rittberger, Volker/Zangl, Bernhard/Kruck, Andreas 2013: Internationale Organisationen, 4. Aufl., Wiesbaden.Google Scholar
  20. Schöndorf, Elisabeth 2012: Der VN-Einsatz in Syrien: Bedingungen, Erfolgsaussichten und Erfahrungen aus anderen Beobachtermissionen, in: Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) Aktuell, 27. Mai 2012, www.swp-berlin.org, 26.07.2014.
  21. UNO 2013: United Nations Handbook 2013/2014. An Annual Guide for Those Working with and within the United Nations, 51. Aufl., Wellington, http://www.mfat.govt.nz/downloads/media-and-publications/UN-Handbook-2013-web%20PDF.pdf, 26.07.2014.
  22. Unser, Günter 2000: Das System der Vereinten Nationen. Basis-Info, Bonn.Google Scholar
  23. Unser, Günther 2004: Die UNO. Aufgaben, Strukturen, Politik, 7. Aufl. München.Google Scholar
  24. Volger, Helmut 2008: Geschichte der Vereinten Nationen, 2. Aufl., München.Google Scholar
  25. Weiss, Norman 2007: Menschenrechtsschutz, in: Volger, Helmut (Hg.): Grundlagen und Strukturen der Vereinten Nationen, München, S. 163–188.Google Scholar
  26. Wolf, Klaus Dieter 2010: Die UNO. Geschichte, Aufgaben, Perspektiven, 2. aktual. Aufl., München.Google Scholar

Links

  1. Internetauftritt UNO, http://www.uno.org.
  2. Regionales Informationszentrum der UNO in Westeuropa, http://www.unric.org.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich Allgemeine VerwaltungHochschule für Wirtschaft und RechtBerlinDeutschland

Personalised recommendations