Advertisement

Die Wewelsburg und die »Schwarze Sonne«

Von der Entlastungslegende zum vitalen Mythos
  • Dana Schlegelmilch
  • Jan Raabe
Chapter
Part of the Edition Rechtsextremismus book series (EDRECHT)

Zusammenfassung

Im Sommer 2011 besuchte eine Reisegruppe der NPD im Rahmen ihrer »Gemeinschaftsfahrt« nicht nur das Hermannsdenkmal bei Detmold und die Externsteine bei Horn-Bad Meinberg, sondern auch die Wewelsburg bei Paderborn. Hier hielt einer der Kameraden einen »unzensierte[n] Vortrag über den Aus- und Weiterbau der Burg, sowie über die mythischen Hintergründe der verschiedenen Burgherren« (NPD Nordrhein-Westfalen 2011) und brachte damit den Zuhöerinnen und Zuhörern jene Mythen näher, die sich seit etwa 1950 um dieses Renaissanceschloss aufgebaut haben – und die heute dazu führen, dass die extreme Rechte die Wewelsburg als ihr allein gehörend begreift.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Quellen

  1. Agte, Patrick (2010): Der Sachsenhain bei Verden – 1935 errichtetes Naturdenkmal für 4500 durch Karl den Großen getötete Sachsen. Ein Beitrag zur Kulturpolitik des Dritten Reiches, herausgegeben von der Forschungsgemeinschaft EUROPA-ERBE. Pluwig: Munin-Verlag.Google Scholar
  2. Davidson, Mortimer (1991): Kunst in Deutschland 1933-1945. Band 1. Tübingen: Grabert- Verlag.Google Scholar
  3. Davidson, Mortimer (1992): Kunst in Deutschland 1933-1945. Band 2. Tübingen: Grabert Verlag.Google Scholar
  4. Deutsche Stimme Verlag (Hrsg.) (2010): Das Reich der Schwarzen Sonne. Riesa: Deutsche Stimme Verlag.Google Scholar
  5. Farrak, Sahid El (2008): Die Engel der Schwarzen Sonne. Salenstein: Unitall Verlag.Google Scholar
  6. Farrak, Sahid El (2009): Die Wächter der Schwarzen Sonne. Salenstein: Unitall Verlag.Google Scholar
  7. Gipfelstürmer (2011): »Wir folgen«. Begleitheft zur CD. Dresden: Opos Records.Google Scholar
  8. Hässlich (1996): Die Spiele beginnen. CD. Ebersdorf: DIM Records.Google Scholar
  9. Höhne, Heinrich (1967): Der Orden unter dem Totenkopf. Die Geschichte der SS. Gütersloh: Bertelsmann.Google Scholar
  10. Kaltmeister, Max (2009): Sajaha. Prophezeiungen für ein neues Zeitalter: Babylon, Nebukadnezar und der dritte Sargon. Salenstein: Unitall Verlag.Google Scholar
  11. Kersten, Felix (1952): Totenkopf und Treue. Heinrich Himmler ohne Uniform. Hamburg: Robert Mölich Verlag.Google Scholar
  12. Landig, Wilhelm (1971): Götzen gegen Thule. Ein Roman voller Wirklichkeiten. Hannover: Hans Pfeiffer Verlag.Google Scholar
  13. Landig, Wilhelm (1980: Wolfszeit um Thule. Wien: Volkstum-Verlag.Google Scholar
  14. Landig, Wilhelm (1991): Rebellen für Thule. Das Erbe von Atlantis. Wien: Volkstum-Verlag.Google Scholar
  15. McCloud, Russell (1991): Die Schwarze Sonne von Tashi Lhunpo. Engerda: Arun Verlag.Google Scholar
  16. Mögle-Stadel, Stephan (2001): Stephan Mögle-Stadel – Weltbürger auf Achse. In: A Tempo 2/2001, www.welt-buerger.org/bio_sms.php (zuletzt: 8.4.2012).
  17. Mund, Rudolf J. (2011): Der Rasputin Himmlers. Die Wiligut-Saga, Bochum: Zeitreisen-Verlag (unveränderter Nachdruck der 1982 im Volkstum-Verlag Wien erschienenen Ausgabe).Google Scholar
  18. Der Freiwillige (2000): Europa-Erbe – Lehr- und Forschungsgemeinschaft. In: Der Freiwillige 46 (7), 20.Google Scholar
  19. NPD Landesverband Nordrhein-Westfalen (2011): Abt. Kultur, Ausflugsfahrt der »Nationalen Ruhrachse«. www.npd-nrw.de 14.8.2011 (zuletzt: 8.4.2012).
  20. Peters, Alex: Die Entwicklung des Fernsehens im Dritten Reich. In: Der Freiwillige 48 (1), 22 f.Google Scholar
  21. Ravenscroft, Trevor (1974): Der Speer des Schicksals. Da Symbol für dämonische Kräfte von Christus bis Hitler. Zug (Schweiz): Ingse Verlag.Google Scholar
  22. Renner, Dorothee (1970): Die durchbrochenen Zierscheiben der Merowingerzeit (= Kataloge Vor- und Frühgeschichtlicher Altertümer Bd. 18). Mainz: Rudolf Habelt Verlag.Google Scholar
  23. Russell, Stuart/ Schneider, Jost W. (1989): Heinrich Himmlers Burg – Das weltanschauliche Zentrum der SS. Bildchronik der SS-Schule Haus Wewelsburg. Essen: Heitz & Höffkes.Google Scholar
  24. Schellenberg, Walter (1959): Memoiren. Herausgegeben von Gita Petersen. Köln: Verlag für Politik und Wirtschaft.Google Scholar
  25. v. Sieben (2002): Die 23 Tage der Isais. ATB: Die Büchermacher.Google Scholar
  26. Skalde (2010): Symbol der Sonne. Donauwörth: Oldschool Records.Google Scholar
  27. Sünner, Rüdiger (1997): Schwarze Sonne: Mythologische Hintergründe des Nationalsozialismus. EM+COX-Filmproduktion: Düsseldorf.Google Scholar
  28. Sünner, Rüdiger (1999): Schwarze Sonne. Entfesselung und Mißbrauch der Mythen in Nationalsozialismus und rechter Esoterik. Freiburg/Basel/Wien: Herder Verlag.Google Scholar
  29. Thiazi Forum (2012): Ausflugsziel Wewelsburg (threat). www.thiazi.net (zuletzt: 8.4.2012).Google Scholar
  30. Wolf, Otto (2004): Scharfschützen bei der SS-Polizei-Panzergrenadier-Division. In: Der Freiwillige 50 (2), 8.Google Scholar

Literatur

  1. Brebeck, Wulff E./ John-Stucke, Kirsten (2011): Wewelsburg – Zum historischen Ort. In: Brebeck, Wulff E. et.al. (Hg.): Endzeitkämpfer – Ideologie und Terror der SS: Begleitbuch zur Dauerausstellung in Wewelsburg. München: Deutscher Kunstverlag, 10–19.Google Scholar
  2. Goodrick-Clarke, Nicholas (2009): Im Schatten der Schwarzen Sonne. Arische Kulte, esoterischer Nationalsozialismus und die Politik der Abgrenzung. marixverlag: Wiesbaden 2009.Google Scholar
  3. Guerlain, Sarah (2010): Geheimer Orden und Dunkle Sonnen – Mythen um die Schutzstaffel. In: Andreas Speit (Hg.): »Ohne Juda, ohne Rom«. Esoterik und Heidentum im subkulturellen Rechtsextremismus. 2. Aufl. Braunschweig: ARUG, 75–104.Google Scholar
  4. Matthias Hambrock, Text zur Ausstellungseinheit ›Elitenwahl – Auf der Suche nach Vorbildern‹. In: Brebeck et.al (Hrsg.): Endzeitkämpfer – Ideologie und Terror der SS: Begleitbuch zur Dauerausstellung in Wewelsburg, München: Deutscher Kunstverlag 2011, 157.Google Scholar
  5. Hüser, Karl (1987): Wewelsburg 1933–1945. Kult- und Terrorstätte der SS. 2. Aufl. Paderborn: Verlag Bonifatius Druckerei.Google Scholar
  6. Janshen, Wolfgang (2012): Aldebaran und der Dritte Sargon. Braune Sprengsel im Science Fiction. In: Der Rechte R and (135), 18–19.Google Scholar
  7. John-Stucke, Kirsten (2001): »Mein Vater wird gesucht…«. Häftlinge des Konzentrationslagers in Wewelsburg. 4. Aufl. Essen: Klartext Verlag.Google Scholar
  8. Moors, Markus (2009): Das ›Reichshaus der SS-Gruppenführer‹. Himmlers Pläne und Absichten in Wewelsburg. In: Schulte, Jan Erik (Hrsg.): Die SS, Himmler und die Wewelsburg. Paderborn et.al.: Schöningh Verlag, 161–179.Google Scholar
  9. Nora, Pierre (1990): Zwischen Geschichte und Gedächtnis: Die Gedächtnisorte. In: Ders.: Zwischen Geschichte und Gedächtnis. Berlin: Klaus Wagenbach Verlag.Google Scholar
  10. Schulte, Jan Erik (Hrsg.) (2009): Die SS, Himmler und die Wewelsburg. Paderborn et.al.: Schöningh Verlag.Google Scholar
  11. Raabe, Jan/ Speit, Andreas (2006): L’art du mal – Vom antibürgerlichen Gestus zur faschistoiden Ästhetik. In: Speit, Andreas (Hrsg.): Ästhetische Mobilmachung. Dark Wave, Neofolk und Industrial im Spannungsfeld rechter Ideologien. 2. Aufl. Münster: Unrast Verlag, 65–121.Google Scholar
  12. Siepe, Daniela (2002): Wewelsburg und ›Okkultismus‹. In: Kerzel, Juliane (Hrsg.): Gedenkstättenarbeit und Erinnerungskultur in Ostwestfalen-Lippe. Ein abschließender Projektbericht für die Planungswerkstatt Erinnerungskultur: Geschichte in Ostwestfalen-Lippe 1933-1945. Wege der Erinnerung. Büren: Bonifatius Verlag, 276–290.Google Scholar
  13. Siepe, Daniela (2008): Der Mythos der ›Schwarzen Sonne‹: In: Brebeck, Wulff E./ Stambolis, Barbara (Hrsg.): Erinnerungsarbeit kontra Verklärung der NS-Zeit: Vom Umgang mit Tatorten, Gedenkorten und Kultorten. München: Verlag Dr. Christian Müller-Straten, 93–118.Google Scholar
  14. Siepe, Daniela (2009): Die Rolle der Wewelsburg in der phantastischen Literatur, in Esoterik und Rechtsextremismus nach 1945: In: Schulte, Jan Erik (Hrsg.): Die SS, Himmler und die Wewelsburg. Paderborn et.al.: Schöningh Verlag, 488–510.Google Scholar
  15. Thamer, Hans-Ulrich/ Erpel, Simone (Hrsg.) (2010): Hitler und die Deutschen. Volksgemeinschaft und Verbrechen. Dresden: Sandstein Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2015

Authors and Affiliations

  • Dana Schlegelmilch
    • 1
  • Jan Raabe
    • 1
  1. 1.DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations