Advertisement

Grundlagen des Lichtbogenschweißens

  • Rudolf Hesse
Part of the Werkstattbücher book series (WERKSTATTBÜCHER, volume 74)

Zusammenfassung

Das Lichtbogenschweißen ist ein Schmelzschweißen, d. h. im Gegensatz zum Löten und zum Preßschweißen werden die zu verbindenden Werkstoffkanten flüssig und bilden zusammen mit dem Zusatzwerkstoff ein Schmelzbad, das dann zur Schweißnaht erstarrt. Als Wärmequelle dient beim Lichtbogenschweißen der elektrische Lichtbogen mit seiner Temperatur zwischen 3500 und 4000° C. Diese Temperatur liegt wesentlich höher als die der Azetylen-Sauerstoff-Flamme. Der Schweißvorgang spielt sich daher schneller ab und es fließt wenigerWärme in das Werkstück, so daß dieses geringere Wärmedehnungen und Verformungen erleidet (s. Abschn. 12).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin / Göttingen / Heidelberg 1958

Authors and Affiliations

  • Rudolf Hesse
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations