DGU pp 189-199 | Cite as

Stochastische Programmierungsmodelle als Vektormaximumprobleme

  • W. Dürr
Part of the Proceedings in Operations Research book series (ORP, volume 1971)

Zusammenfassung

In der Mathematischen Programmierung sind die Möglichkeiten der Optimierung genau einer Zielfunktion die hauptsächlichen Forschungsziele. In den Anwendungsgebieten der Mathematischen Programmierung, z.B. in der Betriebswirtschaftslehre, ist fast ausschließlich das Gewinnmaximierungsprinzip die Grundlage optimaler Entscheidungen. In neuerer Zeit hat das Problem der mehrfachen Zielsetzung (Zielkonflikt) oder Vektormaximumproblem zunehmend Beachtung gefunden.1

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. BOD, P.: Lineare Optimierung mittels simultan gegebener Zielfunktionen. In: A. PREKOPA (dd.), Colloquium on Applications of Mathematics to Economics, Budapest 1963, 55–60. Budapest: Akadémiai Kiadé 1965.Google Scholar
  2. DINKELBACH, W.: über einen Lösungsansatz zum Vektormaximumproblem, W.: über einen Lösungsansatz zum Vektormaximumproblem. “Neuere Ergebnisse der Unternehmensforschung” in den Lecture Notes (50) des Springer-Verlages 1971.Google Scholar
  3. DORR, W.: Einige Theoreme zum Vektormaximumproblem. In: Regensburger Diskussionsbeiträge zur Wirtschaftswissenschaft, Serie B, Nr. 1. Regensburg 1971.Google Scholar
  4. GEOFFRION, A.M.: A parametric programming solution to the vector maximum problem, with applications to decisions under uncertainty. Stanford, Cal.: Graduate School of Business, Tech. Report No. 11, 1965 (Clearinghouse: AD 613–670).Google Scholar
  5. GEOFFRION, A.M.: Solving bicriterion mathematical programs. OR 15, 39–54 (1967).Google Scholar
  6. GUTENBERG, E.: über einige Fragen der neueren Betriebswirtschaftslehre. Zeitschrift für Betriebswirtschaftslehre, Ergänzungsheft 1, 1–17 (1966).Google Scholar
  7. JOHNSON, E.: Studies in multiobjective decision models. Lund: Studentenliteratur 1968.Google Scholar
  8. KALL, P.: Qualitative Aussagen zu einigen Problemen der stochastischen Programmierung. Zeitschrift für Wahrscheinlichkeitstheorie und verwandte Gebiete 6, 246–272 (1966).CrossRefGoogle Scholar
  9. KARLIN, S.: Mathematical methods and theory in games, programming, and economics, Vol. I, Reading, Mass.: Addison-Wesley 1959.Google Scholar
  10. KUHN, H.W., and TUCKER, A.W.: Nonlinear programming. In: J. NEYMAN (ed.), Proceedings of the Second Berkeley Symposium on Mathematical Statistics and Prohability, 481–492. Berkeley, Cal.: University of California Press 1951.Google Scholar

Copyright information

© Physica-Verlag, Rudolf Liebing KG, Würzburg 1972

Authors and Affiliations

  • W. Dürr
    • 1
  1. 1.RegensburgDeutschland

Personalised recommendations