Vergleichend Physiologisches über Resorption

  • Hermann Jordan
Part of the Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie book series (2664, volume 4)

Zusammenfassung

Resorption tritt uns bei den niedrigeren Tieren in zwei Formen entgegen: als intracelluläre Erscheinung und als Durchgang durch ein Darmepithel. Bei diesen scheinbar so verschiedenen Prozessen kommen für die eigentliche Resorption gleichartige Probleme vor, nämlich Flüssigkeitstransporte durch Membranen von bestimmter Permeabilität. Im Abschnitte über die vergleichende Physiologie der Verdauung (ds. Handb. Bd. 3, S. 65) hörten wir, daß hei zahlreichen niederen Tieren Verdauungsphagocytose vorkommt Dies gilt zumal für Protozoen, Schwämme, Cölenteraten Plattwürmer, Echinodermen (Seesterne), endlich für die Mollusken mit Ausnahme der Cephalopoden. Bei allen diesen Tieren nehmen Zellen kleine Partikel in ihr Inneres auf, bilden eine Vakuole um sie (wenigstens falls es sich um Nahrung handelt), so daß sie durch die Vakuolenwand vom Cytoplasma getrennt sind. Durch diese Wand finden alle Flüssigkeitstransporte statt, welche zumal bei Protozoen eine große Mannigfaltigkeit zeigen. Erst wird bei Protozoen aus der frisch gebildeten Nahrungsvakuole das mitaufgenommene Wasser wegresorbiert (Aggregation), sodann treten Stoffe (Vakuolenschleim, Säure, später Enzyme) in das Innere der Vakuole, und endlich werden die Produkte der Verdauung durch einen weiteren Resorptionsakt in das Cytoplasma aufgenommen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Zusammenfassende Darstellungen

  1. Biedermann, W.: Physiologie des Stoffwechsels, I. Die Aufnahme, Verarbeitung und Assimilation der Nahrung. In: Handb. d. vergl. Physiol., herausgeg. von Hans Winterstein, 2. Jena: G. Fischer 1911.Google Scholar
  2. v. Fürth, Otto: Vergleichende chemische Physiologie der niederen Tiere. Jena: G. Fischer 1904.Google Scholar
  3. Jordan, Hermann: Vergleichende Physiologie wirbelloser Tiere. 1. Die Ernährung. Jena: G. Fischer 1913. Allgemeine vergleichende Physiologie. Berlin: W. de Gruyter and Co. 1929.Google Scholar

Neuere hier benutzte Einzelarbeiten

  1. Hirsch, Go’rtwaltOnt.: Der Weg des resorbierten Eisens und des phagocytierten Carmins bei Murex trunculus. Z. vergl. Physiol. 2, 1 (1924).Google Scholar
  2. Jordan, H.: Methode des Studiums der Sekretion von Verdauungssäften und der Resorption. In: Handb. d. biol. Arbeitsmeth., herausgeg. von E. ABDERHALDEN, Abt. IX, Teil 4.Google Scholar
  3. Jordan, H. and H. Begemann: Über die Bedeutung des Darmes von Helix pomatia. Ein Beitrag zur vergleichenden und allgemeinen Physiologie der Resorption. Zool. Jb., Abt. allg. Zool. u. Physiol. 38, 565 (1921).Google Scholar
  4. Steudel, A.: Absorption und Sekretion im Darme von Insekten. Ebenda 33 (1912).Google Scholar
  5. Dehorme: Sur l’histophysiologie des cellules intestinales des Ascarides du cheval et de la tortue. C. r. Acad. Sci. 179, 1433 (1924).Google Scholar
  6. Fischer, Eduard: Sur l’absorption digestive chez les crustacés décapodes du pigment carotinoide. C. r. Soc. Biol. 95 438 (1926). Der Farbstoff aus gekochten Eiern von Carcinus findet sich nach Verfütterung in den Fermentzellen von Carcinus. Erst nach ungefähr einer Woche tritt er im Blute auf. Siehe hierzu die Arbeit von HIRSCH und BUCHMANN auf S. 177 dieses Buches.)Google Scholar
  7. Fuaw, T.: Über das Schicksal des Blutfarbstoffes im Darmkanale des Blutegels. Z. vergl. Physiol. 4, 201 (1926).Google Scholar
  8. Hatt, Pierre: L’absorption d’encre de Chine par les branchies d’acéphales. Arch. Zool. expér. 65 419 (1926). (Siehe YONGE, S. 175 dieses Buches.)Google Scholar
  9. Huppert, Marianne: Beobachtungen am Magen-und Darmkanal des Frosches bei Verfütterung oder Injektion von Farbstoffen. Z. Zellforschg. 3, 602 (1926). ( Trypanblau per os gegeben, wird im Magen-und Darmepithel, aber auch in den Magendrüsen gespeichert. Siehe HIRSCHS und BUCHMANNS Resultate am Flußkrebs. )Google Scholar
  10. Weiner, P.: Sur la résorption des graisses dans l’intestin. Russk. Arch. Anat. i. pr. 5, 145 (1926).Google Scholar
  11. Yonoe, C. M.: Structure and Physiology of the Organs of Feeding and Digestion in Ostrea edulis. J. mar. biol. Assoc. U. Kingd. 14, 295 (1926).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1929

Authors and Affiliations

  • Hermann Jordan
    • 1
  1. 1.UtrechtNiederlande

Personalised recommendations