Die Langhobelmaschine

  • Otto Auerswald

Zusammenfassung

Richtige Kalkulationen für Arbeiten auf Langhobelmaschinen können nur dann erzielt werden, wenn die Leistungsfähigkeiten der vorhandenen Hobelmaschinen bekannt sind und direkt nach der Maschine kalkuliert wird. Wird in einem Betrieb nach Durchschnittsgeschwindigkeiten gerechnet, so werden meistenteils erhebliche Differenzen auftreten, da unter den einzelnen Maschinen selbst meist große Abweichungen festzustellen sind Eine genaue Aufnahme der einzelnen Maschinen ist deshalb unerläßlich. Um die Laufzeiten berechnen zu können, müssen entweder die minutlichen Doppelhübe für die verschiedenen Hublängen festliegen oder Schnittgeschwindigkeit und Rücklaufgeschwindigkeit in mm/Sek. bzw. m/Min. Außerdem müssen die Vorschübe pro Doppelhub horizontal und vertikal festgestellt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1927

Authors and Affiliations

  • Otto Auerswald
    • 1
  1. 1.AnsbachDeutschland

Personalised recommendations