Starre Stabverbindungen. Fachwerke

  • Ed. Autenrieth
  • Max Ensslin

Zusammenfassung

Zum Tragen oder Fortschaffen von Lasten benützt man häufig Tragkonstruktionen, die aus geraden Stäben bestehen. Sie sind in sog. Knotenpunkten verbunden, die hier als reibungslose Gelenke angesehen werden, und daher nur Kräfte, aber keine Kräftepaare (biegende Momente) übertragen können. Eine aus starren Stäben bestehende Verbindung wird als starr bezeichnet, wenn die Knotenpunkte ihre gegenseitige Lage nicht ändern können, andernfalls als beweglich, so z. B. eine Kette.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1922

Authors and Affiliations

  • Ed. Autenrieth
  • Max Ensslin
    • 1
  1. 1.EßlingenDeutschland

Personalised recommendations