Advertisement

Zusammenfassung

Während in der Kolbendampfmaschine unmittelbar die Spannungs-energie des Dampfes ausgenützt wird, erfolgt bei Dampfturbinen eine vorherige Umwandlung der Spannungsenergie in Strömungsenergie. Diese Umwandlung geht im Leitapparat oder in besonderen Düsen vor sich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1).
    Vgl. z. B. Zeitschr. f. d. ges. Turbinenwesen 1913, S. 222 (Dampfer Lusitania).Google Scholar
  2. 2).
    Vgl. z. B. Z. d. V. d. I. 1914, S. 563 oben.Google Scholar
  3. 3).
    Vgl. auch Z. d. V. d. I. 1914, S. 481.Google Scholar
  4. 1).
    Vgl. auch Z. d. V. d. I. 1914, S. 1122.Google Scholar
  5. 2).
    Vgl. Z. d. V. d. I. 1911, S. 210 sowie Zeitschr. f. d. ges. Turbinenwesen 1913, S. 359.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1919

Authors and Affiliations

  • Friedrich Barth
    • 1
  1. 1.Bayerischen LandesgewerbeanstaltNürnbergDeutschland

Personalised recommendations