Eine neue Kapazitäts- und Verlustfaktor-Meßbrücke für Niederfrequenz mit Hand- und Selbstabgleich

  • Hans Poleck

Zusammenfassung

Nachdem der praktische Wert der Verlustfaktor-Messung als zerstörungsfreie Prüfmethode für Dielektrika allgemein erkannt, und besonders die Zweckmäßigkeit einer Registrierung in Abhängigkeit von der Zeit, der Höhe der Spannungs- oder Temperaturbeanspruchung auf Grund vielseitiger Untersuchungen erwiesen ist, ergab sich das Bedürfnis der Praxis nach einer universell verwendbaren Meß- und Registriereinrichtung, die den modernen Anforderungen einer technischen Isolierstoffprüfung genügt. Das Ziel war daher nicht etwa, ein extrem genaues Meßverfahren für einen großen Frequenzbereich zu entwickeln, sondern die Aufgabe bestand darin, ein serienmäßig herstellbares Gerät für technische Frequenzen, insbesondere 50 Hz, zu schaffen, das bei zweipolig isolierbaren und einpolig geerdeten Prüflingen wahlweise eine schnelle und bequeme Messung von Einzelwerten oder selbsttätige Aufzeichnung in Tintenschrift mit ausreichender Genauigkeit ermöglicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    J. Krönert: Meßbrücken und Kompensatoren. Bd. I München (1935).Google Scholar
  2. 2.
    A. Palm: Schering-Meßbrücken. Arch. techn. Messen J 921–3 (Sept. 1932).Google Scholar
  3. 3.
    H. Poleck: Mechanisiertes Abgleichverfahren für Wechselstrom-Meßbrücken bei Verwendung phasenabhängiger Nullindikatoren. Arch. Elektrotechn. 28 (1934) S. 492⋯506.Google Scholar
  4. 4.
    W. Geyger: Selbsttätige Abgleichung von komplexen Kompensations- und Brückenschaltungen mit phasenabhängigen Nullmotoren. Arch. Elektrotechn. 29 (1935) S. 842⋯850.Google Scholar
  5. 5.
    W. Geyger: Über die Verwendung des C-tg δ-Schreibers in Verbindung mit der Scheringmeßbrücke. Arch. Elektrotechn. 31 (1937) S. 115⋯123.Google Scholar
  6. 6.
    W. Geyger: Kapazitäts-und Verlustfaktor-Meßbrücke mit selbsttätiger Abgleichung. Arch. techn. Messen J 924–1 (Aug. 1936).Google Scholar
  7. 7.
    W. Geyger: Über die Verwendung sekundär belasteter Lufttransformatoren bei Wechselstromkompensationsmessungen. Arch. Elektrotechn. 15 (1925) S. 84.CrossRefGoogle Scholar
  8. B. E. Bormann u. J. Seiler: Dielektrische Verlustmessungen an einem verlegten Hochspannungskabel. ETZ 46 (1925) S. 114⋯115.Google Scholar
  9. 9.
    K. Küpfmüller: Über die Konvergenz der Brückenmeßverfahren. Elektrotechn. u. Masch.-Bau 51 (1933) S. 1⋯5.Google Scholar
  10. 10.
    K. Küpfmüller: Über eine technische HochfrequenzmeBbrücke. Elektr. Nachr.-Techn. 2 (1925) S. 263⋯270.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1939

Authors and Affiliations

  • Hans Poleck

There are no affiliations available

Personalised recommendations