Advertisement

Systematik der Konstitution

  • Julius Bauer
Chapter
  • 9 Downloads

Zusammenfassung

M. H. ! Wir haben schon am Anfang unserer Besprechungen den scheinbaren Widerspruch hervorgehoben, der darin liegt, in die verschiedenartigen individuellen Konstitutionen, deren Zahl so groß ist wie die Zahl der Individuen, ein System hineinbringen, sie klassifizieren zu wollen. Dieser Schwierigkeit einer rationellen Systembildung begegnen wir aber auch anderwärts im Reiche der belebten Natur und müssen sie zu überwinden versuchen, weil das fiktive System einen notwendigen Behelf unseres Denkens darstellt 1). Nur müssen wir im Auge behalten, daß eben ein solches System eine Fiktion darstellt, daß es ein künstliches System ist, welches „kein reales Gegenbild des reichen Ganzen geben kann“2). Nun gibt es zweifellos mehr oder minder sinnfällige und wichtige gemeinsame Merkmale und Züge, Übereinstimmungen gewisser Partialkonstitutionen und Differenzen anderer, die eine Gruppierung sowohl der innerhalb der normalen Variationsbreite sich bewegenden, als auch der ausgesprochen anomalen Gesamtkonstitutionen gestatten. Betrachten wir zunächst die verschiedenartigen Anomalien der Konstitution nach ihrer Erscheinungsform, so können wir, wie schon früher erwähnt, morphologische und funktionelle Anomalien auseinanderhalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Notes

  1. 1).
    J. Bauer: Beitr. z. Min. Konstitutionspathologie. I. Habitus und Morbidität. I. D. Arck. f. Min. Med. Bd. 126, S. 203. 1918.Google Scholar
  2. 1).
    H. Zweig: Beitr. z. klin. Konstitutionspathologie. III. Habitus und Lebensalter. Zeitschr. f. angew. Anat. u. Konstitutionslehre. Bd. 4, S. 254. 1919.Google Scholar
  3. 3).
    J. Bauer: Über Fettansatz. Klin. Woehenschx. 1922. Nr. 40. S. 1977.Google Scholar
  4. 1).
    Vgl. B. O. Pribram: Zur Thymusreduktion bei der Basedowschen Krankheit. Zugleich ein Beitrag zur Chirurgie der abnormen Konstitution. Arch. f. klin. Chir. Bd. 114, S. 202. 1920.Google Scholar
  5. 2).
    K. F. Wenckebach: Spitzentuberkulose und phthisischer Thorax. Wien, klin. Wochenschr. 1918. Nr. 14, S. 379.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1923

Authors and Affiliations

  • Julius Bauer
    • 1
  1. 1.Innere MedizinUniversität WienAustria

Personalised recommendations