Fluchtentafeln aus drei parallelen Funktionsleitern

  • Ludwig Bergmann
Part of the Bibliothek des Radio-Amateurs book series (RADIO OBA, volume 8)

Zusammenfassung

Wir haben im letzten Abschnitt zwei Funktionsleitern unter einem rechten Winkel zusammengesetzt und gelangten auf diese Weise zur Konstruktion des kartesischen Koordinatenkreuzes und zur Herstellung der Netztafeln. Wir wollen nun einen Schritt weitergehen und nicht nur zwei, sondern mehrere Funktionsleitern, also zunächst etwa drei, zu irgendwelchen Gebilden zusammensetzen. Wir wählen zuerst den ganz einfachen Fall, daß drei gleiche Funktionsleitern α, β, γ mit gleichförmiger Teilung parallel zueinander in gleicher Richtung verlaufen, ihre Anfangspunkte auf einer Geraden liegen, und die beiden äußeren Skalen gleichweit von der mittleren entfernt sind (Abb. 22). Legen wir nun eine Gerade, etwa ein Lineal, quer über die drei Skalen, etwa so, daß sie durch den Punkt P = 5 der linken (α) und den Punkt Q = 3 der rechten Leiter (β) geht, so trifft diese Gerade die mittlere Leiter (γ) im Punkte R = 4, der, wie man sofort erkennt, das arithmetische Mittel von 3 und 5 ist. Diese Bedingung wird immer erfüllt sein, wie wir auch immer die Gerade legen mögen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Siehe Nesper, E: Der Radio-Amateur. 6. Aufl., S. 120. Berlin: Juhus Springer 1925Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • Ludwig Bergmann
    • 1
  1. 1.MarburgDeutschland

Personalised recommendations