Die Funktionsleiter und die Doppelleiter für die Darstellung der Funktion einer Veränderlichen

  • Ludwig Bergmann
Part of the Bibliothek des Radio-Amateurs book series (RADIO OBA, volume 8)

Zusammenfassung

Jede Zahl läßt sich geometrisch oder graphisch darstellen durch eine Strecke, deren Länge so viele Einheiten beträgt, wie die Zahl angibt. Dabei läßt sich auch das Vorzeichen der Zahl berücksichtigen, wenn man eine bestimmte Richtung der Strecke mit positiv bezeichnet. Geht man also in positiver Richtung von einem Anfangspunkte (Nullpunkt) auf einer Strecke fort, so kommt man zu den positiven Zahlen, in entgegengesetzter Richtung dagegen zu den negativen. Als Einheit kann man jede beliebige Strecke wählen, doch ist es angebracht, möglichst das metrische Maßsystem (mm, cm, dm) zu benutzen. In Abb. 2 ist auf einer Geraden von einem mit Null bezeichneten Anfangspunkte 100 mal die Einheit von 1 mm abgetragen worden und die Teilstriche sind entsprechend beziffert. Dadurch ist eine sog. gleichförmige Funktionsskala oder Funktionsleiter entstanden. Die Gerade selbst nennt man den Träger der Skala oder Teilung. Der Ausdruck Funktionsleiter bedeutet, daß die vom Anfangspunkt an gemessenen Streckdn eine Funktionder Zahlen sind, die an den Endpunkten der betreffenden Strecken angeschrieben sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1926

Authors and Affiliations

  • Ludwig Bergmann
    • 1
  1. 1.MarburgDeutschland

Personalised recommendations