Advertisement

Der Ruf nach einer neuen Haager Konferenz

  • Ludwig Bernhard

Zusammenfassung

Liest man die Völkerbundartikel 8 und 9, die von der „Herabsetzung der nationalen Rüstungen auf das Mindestmaß“ handeln, und studiert man alsdann die neuesten Flottenbaupläne Englands, Amerikas und Japans; — liest man den von den Großmächten angenommenen Grundsatz vom Selbstbestimmungsrecht der Völker und vergleicht man damit die Rede, die Lord Curzon am 25. November 1919 im House of Lords über Ägypten hielt, das „als Tor von Afrika und als Verbindungsstück des großen Weges nach Indien“ unbedingt unter britischem Protektorat stehen müsse; — hört man die leidenschaftliche Betonung der nationalen Macht und der unkontrollierbaren Souveränität, die gegenwärtig durch Nordamerika tönt, und erinnert man sich der Begeisterung, die dort vor wenigen Jahren die Idee eines Völkerbundes entzündete; — liest man die Worte, in denen Lord Robert Cecil und Léon Bourgeois schilderten, wie die Rüstung der kleinen Staaten jetzt überflüssig werde, da ja der Völkerbund die Verantwortung für Ruhe und Sicherheit tragen werde, und sieht man, wie stattdessen jeder, selbst der kleinste der neugeborenen Staaten eine eigene Armee ausrüstet, die weit hinausgeht über seine finanzielle Tragfähigkeit; — liest man die Reden, in denen die Ministerpräsidenten aller Großmächte darauf hinwiesen, daß die Zeit der Annexionen vorüber sei, und beobachtet man, wie in Frankreich und Italien, in England und Japan eine neue Gier nach Macht und Land entfesselt ist; — liest man das alles und sieht man, was stattdessen in Wirklichkeit geschieht, dann wagt man kaum mehr die Frage zu wiederholen: „Was wird aus der internationalen Verständigung?“

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1920

Authors and Affiliations

  • Ludwig Bernhard
    • 1
  1. 1.Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations