Advertisement

Die Gesetze der Hydrostatik und Hydrodynamik

  • W. R. Hess
Part of the Handbuch der Normalen und Pathologischen Physiologie book series (2664, volume 7/2)

Zusammenfassung

Entsprechend der Einordnung dieses Abschnittes in das Kapitel Blutkreislauf ist das Ziel verfolgt, eine nach den hierfür maßgebenden speziellen Gesichtspunkten orientierte Darstellung der Hydrostatik und Hydrodynamik zu geben. Die Auswahl der Einzelthemata und deren Anordnung haben wir nach dem Bedürfnis desjenigen gerichtet, welcher die Mechanik des Blutkreislaufes zu studieren wünscht. Es erhalten Erscheinungen eine Betonung, welchen in der Darstellungsweise der physikalischen Schule weniger Beachtung geschenkt wird, und Vorgänge, die dem Physiker wichtig sind, werden nur gestreift. Wir machen diesen Hinweis, um die Absicht einer Abweichung von einer einfachen Übertragung einer vom Physiker geschriebenen Darstellung auszusprechen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Zusammenfassende Darstellungen

  1. Winkelmann, K.: Handb. d. Physik Bd. I, 2. Hälfte. Leipzig: J.A.Barth 1908.Google Scholar
  2. Müller-Pouillets, K.: Lehrb. d. Physik u. Meteorol. Bd. I, Kap. 5. Braunschweig: F. Vieweg & Sohn 1906.Google Scholar
  3. Lamb: Lehrb. d. Hydrodynamik. Leipzig 1901.Google Scholar
  4. Volkmann, K.:Die Hämodynamik. Leipzig 1850.Google Scholar
  5. Tigerstedt, R.: Physiologie des Kreislaufes. Bd. III. 2. Aufl. Berlin u. Leipzig: Vereinig, wissensch. Verleger 1922.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1927

Authors and Affiliations

  • W. R. Hess
    • 1
  1. 1.ZürichSchweiz

Personalised recommendations