Advertisement

Suppentafeln bzw. kondensierte Suppen

  • J. König
Part of the Chemie der menschlichen Nahrungs- und Genussmitte book series (CMNGM, volume 2)

Zusammenfassung

Die Suppentafeln oder auch gemischte bzw. kondensierte Suppen genannt, sind Gemische von durchweg besonders zubereitetem Mehl mit Fett und Gewürzen; andere Suppentafeln enthalten ferner noch zerhacktes und getrocknetes Fleisch (Fleischpulver) oder Fleischextrakt (vgl. II. Bd., 1904, S. 566).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1).
    Journ. Amer. Chem. Soc. 1907, 29, 605 und Zeitschr. f. Untersuchung d. Nahrungs-u. Genußmittel 1907, 15, 292.Google Scholar
  2. 2).
    Zeitschr. f. Untersuchung d. Nahrungs-u. Genußmittel 1909, 18, 314.Google Scholar
  3. 3).
    In einer Tomatensuppe fanden die Verff. 20,53% Wasser.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1914

Authors and Affiliations

  • J. König
    • 1
  1. 1.Westfälischen Wilhelms-UniversitätMünster i. W.Deutschland

Personalised recommendations