Liquor Natri caustici

  • Max Biechele

Zusammenfassung

400 g reines kristallisiertes Natriumkarbonat löse man in einem blanken, eisernen Kessel in 1600 g Wasser, bringe die Lösung zjrm Kochen und setze unter beständigem Umrühren portionenweise einen Kalkbrei zu, den man erhalten, indem man 100 g frischgebrannten Kalk mit 100 g Wasser übergießt und nachdem derselbe zu Pulver zerfallen, mit 400 g Wasser anrührt. Man koche so lange unter Ersatz des verdampfenden Wassers, bis eine abfiltrierte, erkaltete Probe der Flüssigkeit auf Zusatz von Salzsäure nicht mehr aufbraust, lasse sodann die Flüssigkeit in dem Kessel, den man gut zudeckt, absetzen, gieße die ziemlich klare Flüssigkeit in ein etwa 3 Liter fassendes Grlas, verschließe dasselbe, rjihre den im Kessel verbleibenden Eückstand mit 1 Liter kochenden Wassers an, lasse wiederum absetzen und gieße die überstehende Flüssigkeit zu ersterer in das Grlas ab, welches man gut versclüosaen so lange beiseite stellt, bis die Flüssigkeit ganz klar geworden. Diese ziehe man mittels eines Hebers ab, bringe sie in einen blanken, eisernen Kessel und dampfe sie über freiem Feuer möglichst rasch so weit ein, daß sie ein spezifisches Gewicht von 1,168 bis 1,172 besitzt. Es wird dieses der Fall sein, wenn die Natronlauge ca. 700 g wiegt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1903

Authors and Affiliations

  • Max Biechele

There are no affiliations available

Personalised recommendations