Advertisement

Liquor Ferri sesquichlorati

  • Max Biechele

Zusammenfassung

50 g dünnen Eisendraht reibe man mit Fließpapier ab, um das anhängende Fett zu entfernen, zerschneide ihn in kleine Stücke, bringe sie unter Vermeidung eines Verlustes in einen geräumigen Kolben und übergieße sie mit 200 g Salzsäure, worauf man im Wasserbade erwärmt, bis sich nur mehr wenige Gasbläschen an der Oberfläche der Flüssigkeit zeigen. Die Öffnung. des Kolbens verschließe man mit einem Glastrichter. Die Operation ist am besten im Freien vorzunehmen, da das sich entwickelnde Wasserstoffgas sehr übelriechend und meist auch giftig ist. Wenn sich keine Grasbläschen mehr entwickeln, filtriere die warme Lösung durch ein tariertes Filter, welches man mit Wasser angefeuchtet hat. Man bringe auch alles ungelöste Eisen auf das Filter, indem man es mit warmem Wasser aus dem Kolben spült, und wasche es mit warmem Wasser mittels einer Spritzflasche gut ab. Das Filter samt dem Inhalt wird getrocknet und gewogen. Man erfährt auf diese Weise das Gewicht des nicht gelösten Eisens, und wenn man dieses von 50 in Abzug bringt, das Gewicht des Eisens, welches von der Salzsäure gelöst wurde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1903

Authors and Affiliations

  • Max Biechele

There are no affiliations available

Personalised recommendations