Advertisement

Acidum hydrochloricum

  • Max Biechele

Zusammenfassung

Einen Kolben von ca. 3 Liter Inhalt fülle man etwa zur Hälfte mit einer gewogenen Menge grob kristallisiertem, trockenem, weißen Kochsalz, welches frei von Arsen und Eisen ist. Den Kolben setze man auf ein Sandbad und verschließe ihn mit einem paraffinierten Korke, durch welchen 2 Öffnungen hindurchgehen. In die eine stecke man eine Weltersche Sicherheitsröhre, in die andere eine nicht zu dünne, rechtwinklig gebogene Glasröhre. Letztere verbinde man mittels einer Kautschukröhre mit einer ebenfalls rechtwinklig gebogenen Grlasröhre, welche in einer kleinen, wenig Wasser enthaltenden Waschflasche unter Wasser mündet. Aus dieser führt eine Grlasröhre zu dem Absorptionsgefäße, welches zu ¾ seines Kauminhaltes mit Wasser gefüllt ist (auf 10 Teile verwendetes Kochsalz 12 Teile Wasser). Das Absorptionsgefäß stelle man in ein anderes Grefäß, in welchem sich zur Abkühlung kaltes Wasser befindet. Die Eineitungsröhre darf nur etwa 1 cm tief in das absorbierende Wasser eintauchen. Da die Flüssigkeitsmenge sich durch Absorption des Gases vermehrt, so muß das Gefäß von Zeit zu Zeit tiefer gestellt werden, damit die Einleitungsröhre stets in gleicher Tiefe eintaucht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1903

Authors and Affiliations

  • Max Biechele

There are no affiliations available

Personalised recommendations