Zusammenfassung

Gerbstoffe. Der Hemlockrindegerbstoff hat nach Böttinger, Ber.17, 1041, 1123, 1475, 1503, die Zusammensetzung C20H18O10 und giebt eine Bromverbindung C20H14Br2O10. Eichenrindegerbsäure, C19H16O10, giebt eine Bromverbindung C19H14Br2O10, Fichtenrindegerbsäure C21H20O10, eine Hexabromverbindung, C21H14Br6O10. Die Gerbsäuren gebell Anhydride (Phlobaphene), so Hemlockrot und Fichtenrinderot. Die Digallussäure, C14H10O9,2H2O ist nicht identisch mit dem Tannin, sondern demselben isomer.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1886

Authors and Affiliations

  • Rudolf Biedermann

There are no affiliations available

Personalised recommendations