Advertisement

Alkalische Erden

  • Rudolf Biedermann

Zusammenfassung

Verfahren, die Hydroxyde des Bariums und Strontiums darzustellen und zu regeneriren und dieselben zur Extraction von Zucker aus Syrup, aus Melasse und aus Rübensaft zu verwenden. Von Rippolyte Leplay in Paris. (D. P. 28757 vom 13. October 1883; Engl. P. 4592 vom 26. September 1883.) Barium- bezw. Strontiumcarbonat wird unter dem Einfluss der Wärme und überhitzten Wasserdampfs zersetzt. Dies geschieht in einer senkrechten Retorte aus Eisen oder feuerfestem Thon. Darunter befindet sich ein Behälter zur Aufnahme des geschmolzenen Hydroxyds. Das Carbonat, entweder das natürliche oder das aus dem Saccharat durch Kohlenäaure gewonnene, wird in Blöcke geformt, getrocknet und dann in den Of en gebracht. Die Kohlensäure wird, zur Erleichterung des Processes durch eine Saugpumpe aus dem Ofen entfernt und dient zweckmässig zur Zersetzung von Ba- oder Sr-Saccharat. Von Zeit zu Zeit wird das geschmolzene Rydroxyd abgelassen. Dieser Körper ist nicht mit den bisher bekannten wasserhaltigen Rydroxyden zu verwechseln. Das Strontiumhydroxyd ist wirklich Sr (OH)2 und llicht das bisher allein dargestellte Sr(OR)2 + 8H2O.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1886

Authors and Affiliations

  • Rudolf Biedermann

There are no affiliations available

Personalised recommendations