Advertisement

Rahmenartige Hauptträger

  • Friedrich Bleich

Zusammenfassung

Von den Brücken, die Vierendeel selbst in Belgien ausgeführt hat, abgesehen, hat sich der Rahmenträger, auch Vierendeelträger genannt, im Eisenbrückenbau eigentlich noch nicht recht durchsetzen können. In Deutschland ist diese Trägerart zum ersten Male bei dem Ideenwettbewerb für die Kaiserbrücke in Bremen im Jahre 1911 hervorgetreten1). Zwei Entwürfe beim Wettbewerb um die Straßenbrücke in Köln hatten parallelgurtige Versteifungsträger ohne Streben vorgesehen. Ausgeführt wurde der Rahmenträger zum ersten Male gelegentlich des Baues zweier Fußgängerbrücken in Berlin. In beiden Fällen handelt es sich um sichelförmige Bogenträger von 52 und 56 m Stützweite2).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1924

Authors and Affiliations

  • Friedrich Bleich

There are no affiliations available

Personalised recommendations