Advertisement

Zusammenfassung

Ernst Curtius hat unlängst die neuere Methode der Alterthumsforschung mit derjenigen der Naturwissenschaften verglichen: Wie diese sich unabhängig gemacht hat von dem Zufälligen der Entdeckung, wie sie eine experimentelle geworden ist, welche bestimmte Fragen aufstellt und dieselben auf dem Wege des zielbewussten Versuches beantwortet, so begnügt sich auch die Alterthumswissenschaft nicht mehr mit der Betrachtung dessen, was sich zufällig auf classischem Boden erhalten hat, oder was aus seinem Schoosse gelegentlich ans Licht kommt, sondern auch sie stellt jetzt bestimmt begrenzte Fragen und nöthigt jenem Boden die Antworten ab, deren sie bedarf. Sie thut dies durch planmässige Ausgrabungen an solchen Stätten, welche gewissen Anzeichen zufolge ein reichliches Material für die Lösung bestimmter wissenschaftlicher Aufgaben zu bergen versprechen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1886

Authors and Affiliations

  • Adolf Boetticher

There are no affiliations available

Personalised recommendations