Advertisement

Zusammenfassung

Das Ziel der Auswertung der Diagramme ist der Rückschluß auf die wahre Bodenbewegung. Es ist also in jedem Falle die wahre Vergrößerung B zu ermitteln, mit der die Bewegung im Seismogramm aufgezeichnet ist. Werden von einer Maschine reine Sinus-Grundschwingungen im Boden erregt, wie die Massendruckdiagramme der Kompressoren auf den Blücherschächten es zeigen, und können diese Grundschwingungen, wie an Hand von Seismogramm 2 bis 34 der vorliegenden Arbeit, im Gelände verfolgt werden, so ist lediglich die Division der gemessenen Amplituden a durch die wahre Vergrößerung B durchzuführen, um den gewünschten Rückschluß zu ziehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

  1. 14.
    Runge: Theorie und Praxis der Reihen. Leipzig 1904.Google Scholar
  2. 15.
    Erdbebenskala von Cancani, 1903; siehe u. a. bei Sieberg: a. a. O., S. 100.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1931

Authors and Affiliations

  • G. Bornitz

There are no affiliations available

Personalised recommendations