Advertisement

Organe der Verdauung

  • Max Borst
Chapter
  • 7 Downloads

Zusammenfassung

Die Leber ist die größte Drüse des Körpers und das wichtigste Stoffwechsel-organ desselben. Sie hat eine äußere und eine innere Sekretion. Sie teilt sich mit der Milz in die Verarbeitung des Blutfarbstoffes und bereitet die Galle, sie speichert Kohlenhydrate (in Form von Glykogen) und Fette, sie ist am Stickstoffhaushalt wesentlich beteiligt (Harnsäure-, Harnstoffbildung), sie entgiftet wahrscheinlich aus dem Darm kommende Stoffe; ihre Sternzellen (s. u.) sind ein wichtiger Teil des retikulo-endothelialen (phagozytären) Systems des Körpers. Mikroskopisch ist die Leber nach dem Prinzip der zusammengesetzten tubulösen Drüsen gebaut. Durch sekundäre Zellverschiebungen wird diese zusammengesetzte tubulöse Drüse zu dem Typus der Labyrinthdrüse (Braus) umgebaut. Die sezernierenden Drüsenzellen, die Leberzellen, sind in einer von gewöhnlichen tubulösen Drüsen abweichenden Art, in Form eines Netzes angeordnet (Netzdrüse — Schaffer), und die Lichtungen zwischen den Drüsenzellen sind so fein, daß sie bei gewöhnlicher Präparation gar nicht hervortreten, so daß die Drüsenzellenkomplexe als solide Stränge (sog. Leberzellenbalken) und nicht als Schläuche erscheinen. Bei der Betrachtung der Leberstruktur gehen wir am besten von jener anatomischen Einheit aus, die wir Leberläppchen (Lobulus) nennen. Auf einem Durchschnitt durch die Leber sind diese Leberläppchen schon mit bloßem Auge zu erkennen: die Schnittfläche weist eine den Läppchen entsprechende feine Felderung auf, welche Leberzeichnung genannt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Copyright information

© F. C. W. Vogel in Leipzig 1926

Authors and Affiliations

  • Max Borst
    • 1
  1. 1.Allgemeinen Pathologie und der Pathologischen AnatomieUniversität MünchenDeutschland

Personalised recommendations