Advertisement

Zusammenfassung

Als Grundsatz für den Entwurf des in den Figuren 1 bis 4 dargestellten Eisenbahnwagens mit Schnellentladevorriclitung (Bauart Jakobs) zur Beförderung von Massengütern 1) erkennt man das Bestreben, 1) daß der Wagenkasten und der ganze Wagen möglichst leicht wird, so daß bei einem zweiachsigen Wagen für die Nutzlast mindestens 18 bis 20 t übrig bleiben, 2) daß die Entladevorrichtung ein schnelles Entladen nach beiden Seiten ermöglicht, dabei aber in der Bauart und der Bedienung einfach ist, 3) daß bei einem großen Fassungsraume Schwerpunkt und Oberkante des Wagenkastens trotzdem möglichst tief liegen, und 4) daß die zwischen den Buffern zur Verfügung stehende Wagenlänge nahezu vollständig für den Kasten ausgenutzt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1906

Authors and Affiliations

  • M. Buhle
    • 1
  1. 1.Kgl. Technischen Hochschule in DresdenDeutschland

Personalised recommendations