Advertisement

Berechnung eines Rhombenfachwerks als 72fach statisch unbestimmtes Stabwerk

  • Paul Christiani

Zusammenfassung

Der zu untersuchende Träger ist in Abb. 5 (siehe S. 4) mit allen Bezeichnungen dargestellt. Die für Lastenzug „N“ der D.R.G. bemessenen Stabquerschnitte sowie alle sonstigen Festwerte sind aus Abb. 6 (siehe S. 5) und Zahlentafel 1 zu entnehmen. Hier ist unter J das für die Verbiegung in der Trägerebene maßgebende Trägheitsmoment angegeben, d.i.J x mit Ausnahme der Stäbe i, k, l, m, n, o, p, x, y, z. Bei n geschlossenen Rahmen ist der Träger 3 n fach, also im vorliegenden Falle 72 fach, innerlich statisch unbestimmt. Als statisch bestimmtes Hauptsystem wird das Fachwerk mit gelenkigen Knoten gewählt1, und als statisch unbestimmte Größen werden die Stabendmomente eingeführt (Abb. 7). Man hat bei dieser Wahl im Hauptsystem gerade alle diejenigen statischen Größen, die man in der Regel als richtige Endergebnisse betrachtet, und die Rahmenberechnung liefert nunmehr die Verbesserungen, deren Zuschlag zu den Werten des Gelenkfachwerks erst die richtigen statischen Größen ergibt. Als Vorzeichenregel für die Stab momente soll gelten, daß positive Biegungs-momente dann vorliegen, wenn in den in Abb. 8 gestrichelten Seiten Zug auftritt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1929

Authors and Affiliations

  • Paul Christiani
    • 1
  1. 1.Technischen HochschuleAachenDeutschland

Personalised recommendations