Advertisement

Firnisse und Lacke

  • Hermann V. Czetsch-Lindenwald
  • Friedrich Schmidt-La Baume

Zusammenfassung

Firnisse und Lacke sind Medikamententräger der Dermatologie, die den Salben äußerlich recht fernstehen und doch wieder durch die Trockensalben mit ihnen Berührungspunkte aufweisen. Sowohl die Lacke als die Firnisse enthalten die Wirkstoffe zusammen mit einer Trägersubstanz in einem Lösungsmittel wie Wasser, Alkohol, Äther, Benzol und Aceton aufgeschlämmt oder gelöst. Nach dem Verdampfen der Flüssigkeit bleibt das Medikament und der Träger auf der Haut zurück.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Hinweise

  1. 1.
    du Bois u. Lee: J. amer. pharmaceut. Assoc. 30, 53 (1941).Google Scholar
  2. 2.
    Knierer: Dermat. Wschr. 1942 I, 212.Google Scholar
  3. 2.
    Siemens: Arch. f. Dermat. 183, II (1942).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. in Berlin 1944

Authors and Affiliations

  • Hermann V. Czetsch-Lindenwald
    • 1
  • Friedrich Schmidt-La Baume
    • 2
  1. 1.Ammoniaklaboratorium Oppan der I.G. Farbenindustrie A. G. Ludwigshafen a. Rh.USA
  2. 2.Hautabteilung des Städtischen Krankenhauses MannheimUSA

Personalised recommendations