Polizei

  • Graf Hue de Grais

Zusammenfassung

Die Ausgabe der Polizei besteht in der Abwehr der durch Naturereignisse oder Rechtsverletzungen herbeigeführten Gefahren für Leben, Gesundheit oder Bermögen1), die sie teils vorbeugend (präventiv), teils beseitigend (repressive) zur Aussührung bringt. Die Polizei entsaltet demgemäß vorwiegend eine hindernde (negative) Tätigkeit, wogegen die schaffende und fördernde (positive) mehr von der übrigen Verwaltung ausgeübt wird. Die vorbeugende Bekämpfung der Rechtsverletzungen fällt indes zunächst in das Gebiet der Rechtspflege, der die Polizei dabei nur vorbereitend und helfend zur Seite steht (Strafpolizei). Sonst entfaltet die Polizei eine selbständige Wirksamkeit. Es gilt dies sowohl von der Abwehr schädlicher Naturereignisse, die sie vorbeugend und beseitigend auszuüben hat (Unfallpolizei), als von der nur vorbeugenden Abwehr der aus Rechtsverletzungen für die offentliche Sicherheit oder die Ordnung und Sitte erwachsenden Gesahren. Damit scheidet sich die im weiteren Sinne auch die Unfallpolizei umfassende Sicherheitspolizei von der Ordnungs- und Sittenpolizei.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 26).
    AE. 23. Dkt. 95 (JustMinBl. 348).Google Scholar
  2. 27).
    StBD. § 496–506.Google Scholar
  3. 1).
    Das LR. (II 17 § 10) bestimmt: Die nötigen Anstalten zur Erhaltung der öffentlichen Ruhe, Sicherheit und Drdnung und zur Abwendung der dem Bubliko, oder einzelnen Mitgliedern desselben bevorstehenden Gesahr zu treffen, ist das Amt der Polizei.Google Scholar
  4. 2).
    Bersicherungspolizei § 784 d. W.; Bergpolizei § 81 Anm. 2; Wasserpolizei § 842; Jeld- u. Forstpolizei § 85; Biehseuchen- (Beterinär-) Polizei § 863; Jagdpolizei § 872–4; Fischereipolizei § 882; Gchiffahrts-, Hafen-, Strompolizei § 972; Wege- (Chaussee u. Straßen-) Polizei § 984; Eisenbahnpolizei § 994 d. W.Google Scholar
  5. 3).
    Die Bau- u. die Eisenbahnpolizei steht unter dem Win. Der öff. Arbeiten, die Hafen- und Schiffahrts-, Berg- sowie ein Teil der Gewerbepolizei unter dem Handelsmin. U. die Landwirtschafts-, Forst-, Biehseuchen-, Jagd- u. Fischereiplizei unter dem Landwirtschastsmin.Google Scholar
  6. 4).
    § 1–3 des G. 11. März 50 (GS. 265) u. für die neuen Brovinzen der B. 20. Sept. 67 (GS. 1529). – Zu den Kosten der königlichen Polizeibehörden tragen die Gemeinden 1/3 bei, G. 3. Juni 08 (GS. 149).Google Scholar
  7. 5).
    KrD. 81 (GS. 180) § 46–73.Google Scholar
  8. 6).
    B. u. DienstJnstr. 30. Dez. 20 (GS. 21 S. 1 u. 10).Google Scholar
  9. 7).
    LBG. 30. Juli 83 (GS. 195) § 136–145.Google Scholar
  10. 8).
    Das. § 127–131. – Die Zwangsbesugnisse sind die der allgemeinen Berwaltung § 12 Anm. 18 d. W.Google Scholar
  11. 9).
    GBG. § 153 u. preuß. G. 24. April 78 (GS. 230) § 80, 81.Google Scholar
  12. 10).
    StBD. § 157, 161.Google Scholar
  13. 11).
    G. 12. Feb. 50 (GG. 45) § 6.Google Scholar
  14. 12).
    G. 23. April 83 (GS. 65).Google Scholar
  15. 13).
    RG. 30. Juni 00 (RGB. 536), preuß. G. 28. Juli 02 (GS. 293).Google Scholar
  16. 14).
    StGB. § 3613–5 u. 8, § 362 (G. 25. Juni 00 RGB. 391). – Entmündigung der Berschwender u. Trunksüchtigen § 421, Arbeitszwang gegen unterhaltungspslichtige Arbeitsscheue § 621 d. W.Google Scholar
  17. 15).
    StGB. § 55 u. 56, BGB. § 1666 u. 1838 u. G. 2. Juni 00 (GS. 264). – Haltekinder § 742 d. W.Google Scholar
  18. 16).
    BU. Art. 111 u. G. 4. Juni 51 (GS. 451). – Bestrafung des Hoch- u. des Landesverrats, des Widerstandes gegen die Staatsgewalt u. des Landfriedensbrungs § 506 u. 7a, der gemeingefährlichen Berbrechen u. Bergehen § 5010 d. W.Google Scholar
  19. 17).
    RBaßG. 12. Dkt. 67 (BGBl. 33).Google Scholar
  20. 18).
    Beruht auf Polizeiverordnungen.Google Scholar
  21. 19).
    RBreßG. 7. Mai 74 (RGB. 65).Google Scholar
  22. 20).
    RBereinsG. 19. April 08 (RGB. 151). – Brivatrechtliche Bereine § 421, Wirtschastsvereine § 80 d. W.Google Scholar
  23. 21).
    StGB. § 36010.Google Scholar
  24. 22).
    Das. § 3662, 4, 5, 8, § 3674–6,8,11,12, § 3685–8 u. Polizeiordnungen. Brandstistung § 5010 d. WGoogle Scholar
  25. 23).
    G. 21. Dez. 04 (GS. 291).Google Scholar
  26. 24).
    Bestrafung § 50 7a u. 9g d. W. u. Polizeiverordnungen. – Sonntagsruhe § 752 d. W.Google Scholar
  27. 25).
    StGB. § 365 u. Polizeiverordnungen.Google Scholar
  28. 26).
    G. 29. Aug. 04 (GS. 255) u. 19. Juli. 11 (GS. 175). Bestrafung § 50 9f d. W.Google Scholar
  29. 27).
    StGB. § 3616, § 362 (G. 25. Juni 00 RGB. 301) u. Polizeiverordnungen; verb. § 544 d. W. – Bestrafung der Sittlichkeitsverletzungen § 507f. d. W.Google Scholar
  30. 28).
    Gesinde D. im Geb. des Landrechts 8. Nov. 10 (GS. 101), durch das BGB. nur in einzelnen Bunkten berührt EG. Art. 95, AG. Art. 14. – Gesindedienstbücher G. 29. Sept. 46 (GS. 467) u. 21. Jeb. 75 (GS. 160). – Strasebei Berletzung der Dienstpslichten in den älteren Brov. G. 24. April 54 (GS. 214), in Scht-Holstein G. 6. Feb. 78 (GS. 86), in Hessen-Nassau G. 27. Juni 86 (GS. 173).Google Scholar
  31. 1).
    G. 16. Sept. 99 (GS. 172). Gebühren G. 14. Juni 09 (GS. 625).Google Scholar
  32. 2).
    Gew. D. § 29, 40 u. 1473. – Gebühren D. 15. Mai 96 (MB. 105).Google Scholar
  33. 3).
    B. 25. Mai 87 (GS. 169) u. G. 25. Nov. 99 (GS. 563), ergänzt 27. Juli 04 (GS. 182).Google Scholar
  34. 4).
    Gew. § 30, 40 u. Bf. 6. Aug. 83 (MB. 211).Google Scholar
  35. 5).
    Gew D. § 29, 40 u. 80, Apoth D. 11. Dkt. 1801 u. B. 24. Dkt. 11 (GS. 359).Google Scholar
  36. 6).
    B. 2. Feb. 1901 (GS. 49).Google Scholar
  37. 7).
    Gew. D. § 30 u. 40. - Staatsanstalt ist die Charité in Berlin. – Heilquellen § 842 d. W.Google Scholar
  38. 8).
    RG. 30. Juni 00 (RGB. 306). Bestrafung § 5010 d. W. Internationals Übereinkommen 3. Dez. 03 (RGB. 1907 S. 425).Google Scholar
  39. 9).
    Breuß. G. 28. Aug. 05 (GS. 373).Google Scholar
  40. 10).
    RJmpsG. 8. April 74 (RGB. 31).Google Scholar
  41. 11).
    Eine gemeinsaßliche Anleitung zur Gesundheitspslege gibt das vom RGesundheitsamt herausgegebene Gesundheitsbüchlein 15. Ausl. (Berlin 12).Google Scholar
  42. 12).
    Gew D. § 34 u. StGB. § 3673 u.5; Anm. 5 u. 16.Google Scholar
  43. 13).
    LR. II 11 § 463 u. 464, 184 u. 186 u. 764; StGB. § 367 1 u. 2.Google Scholar
  44. 14).
    G. 14. Sept. 11 (GS. 193).Google Scholar
  45. 15).
    Das. § 36610 u. Polizeiverordnungen.Google Scholar
  46. 16).
    RG. 14. Mai 79 (RGB. 145). Aus Grund dieses RG. Ergingen B. über den Betroleumverkaus, 24. Feb. 82 (RGB. 40), RG. über die Berwendung gesundheitsschädlicher Farben 5. Juli 87 (RGB. 277) während der Berkehr mit blei- und zinkhaltigen Gegenständen durch RG. 5. Juni 97 (RGB. 277), mit Kunstbutter (Margarine) durch RG. 15. Juni und Bek. 4. Juli 97 (RGB. 475 und 591), mit künstlichen Sübstoffen (Saccharin) durch RG. 7. Juli 02 (RGB. 253), mit Wein burch RG. 7. April 09 (RGB. 393) geregelt wurde.Google Scholar
  47. 17).
    RG. 3. Juni 00 (RGB. 547) u. preuß. AG. 28. Juni 02 (GS. 229), erg, 23. Sept. 04 (GS. 257).Google Scholar
  48. 18).
    Beruht auf Polizeiverordnungen.Google Scholar
  49. 19).
    G. 18. März 68 (GS. 277), 9. März 81 (GS. 273) u. Kom.-AbgS. (§ 16 Anm. 41) § 11.Google Scholar
  50. 1).
    Außer dem Hochbau kommen in Betracht der Wasserbau § 842, 971, der Wegebau § 983 u. der Eisenbahnbau § 993 d. W.Google Scholar
  51. 2).
    RG. 1. Juni 09 (RGB. 449).Google Scholar
  52. 3).
    Brivatbaurecht § 446,11 u. 19 d. W.Google Scholar
  53. 4).
    StSB. § 330, 36713–15 u. 3583 u. 4; LR. I 8 § 36–80 u. Baupolizeiverordnungen. – Die Berunstaltung landschaftlich hervorragender Gegenden durch Ausschriften (Reklameschilder) kann außerhalb der geschlossenen Drtschasten verhindert warden, G. 2. Juni 02 (GS. 159). Dasselbe gilt innerhalb dieser Drtschaften; hier ist auch das Drts- oder Straßenbild bei geschichtlicher oder künstlerischer Bedeutung vor Berunstaltungen geschutzt G. 15. Juli 07 (GS. 260).Google Scholar
  54. 5).
    G. 25. Aug. 76 § 13–23 (Neufaffung G. 10. Aug. 04 GS. 227) u. Feld u. ForstpolG. 1 April 80 (GS. 230) § 47–50 u. 90.Google Scholar
  55. 6).
    G. 2. Juli 75 (GS. 561) u. KomAbgG. (§ 16 Anm. 41) § 10.Google Scholar
  56. 7).
    Br.AG. (Anm. 8) § 1 a-I, eingefügt durch G. 23. Juli 12 (GS. 195) Art. 1 u. 3.Google Scholar
  57. 8).
    RG. (6. Juni 70, mit Ergänzung) neu veröffentlicht RGB. 08 S. 381 u. preuß. AG. 8. März 71 (GS. 130).Google Scholar
  58. 9).
    G. 71 (Faffung des S. 11. Juli 91 GS. 300) § 30–31 e. Wanderarbeitsstätten § 733 d. W.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1913

Authors and Affiliations

  • Graf Hue de Grais

There are no affiliations available

Personalised recommendations