Die wichtigsten deutschen Mischbestandesarten

  • Alfred Dengler

Zusammenfassung

Obwohl wir das forstliche Verhalten der Reinbestände der Hauptholzarten und der einzelnen Mischholzarten schon kennengelernt haben, verdienen aber die Mischbestände als solche noch eine besondere Betrachtung, da sich ihr Verhalten nicht einfach als mixtum compositum aus den Eigenheiten der sie zusammensetzenden Arten ergibt, sondern sich aus dem Zusammentreten zu einer Lebensgemeinschaft oft neue und eigenartige Beziehungen ergeben, die wichtig und entscheidend für ihre ganze Bewirtschaftung sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Vgl. Harrer, F.: Anbau v. Exoten. F.Cbl. 1925, S. 49 u. 451.Google Scholar
  2. 1).
    Kautz, H.: Die Verjüngung und Pflege der Buchen- und Fichtenhochwaldbestände im Schmalschlagbetriebe in der Oberförsterei Sieber. Z.F.J.W. 1921, S. 348.Google Scholar
  3. 1a).
    Kautz, H.: Die Verjüngung von Buche und Fichte im Harz. Ebenda 1922, S. 93.Google Scholar
  4. 1b).
    Kautz, H.: Mahler: Die Umwandlung reiner Fichtenbestände in Mischbestände. Dtsch.F.W. 1937.Google Scholar
  5. 1c).
    Wiedemann, E.: D. gleichaltr. Fichten-Buchenmischwald. Mitt.F.W.W. 1942.Google Scholar
  6. 1).
    Mitt. F.W.W. 1933, H. 3.Google Scholar
  7. 2).
    Sog. Morgenländer sehe Handschrift in der Bücherei d. Forstl. Hochsch. Eberswalde.Google Scholar
  8. 3).
    Hesmer, H.: Die natürl. Bestückung u. die Waldentwicklg. auf versch. märkischen Standorten. Z.F.J.W. 1933, S. 505 ff.Google Scholar
  9. 4).
    Niedergelegt in den Betriebswerken für die Eberswalder Lehrforsten, aber durch Danckelmann als langjährigen Lehrer unter seinen Schülern in Norddeutschland dann weit verbreitet.Google Scholar
  10. 1).
    Vgl. hierzu die sehr eingehenden Monographien von Bertog, H.: Die Buche im nordostdeutschen Kiefernwalde. Neudamm 1921. — Aus der nordostdeutschen Kiefern-Buchen-Wirtschaft. Neudamm 1927. — Referat von Wiebecke u. Künkele: Die Einbringung und Erhaltung der Buche im Kiefernwald. Bericht über die Versammlung d. dtsch. Forstver. 1923. — Ganssen, R. H.: Unters, an Buchenstandorten Nord- u. Mitteldeutschlands. Z.F.J.W. 1934, S. 225 ff. — Kmonitzek: Die Einwirkg. eines Buchen- u. Fichtenunterbaus auf den Bodenzustd. u. die Zuwachsleistg. v. Kiefernbeständen. F.Cbl. 1930, S. 882 ff. — Bonnemann, A.: Der gleichaltr. Mischbestd. v. Kiefer u. Buche. Mitt.F.W.W. 1939, H. 4.Google Scholar
  11. 1).
    Ramann, E., in der Arbeit von Runnebaum, R.: Die Kiefer im Buchenunterwuchse und im reinen Bestände. Z.F. J.W. 1885, S. 156.Google Scholar
  12. 2).
    Kmonitzek, E.: F.Cbl. 1930, S. 843 ff. — Besonders Ganssen, R. H.: Z.F.J.W. 1934, S. 472 ff.Google Scholar
  13. 1).
    Albert, R.: Der waldbauliche Wert der Dünensande. Z.F.J.W. 1925, S. 129.Google Scholar
  14. 2).
    Wiedemann, E.: Die praktischen Erfolge des Kieferndauerwaldes 1925, S. 97.CrossRefGoogle Scholar
  15. 1).
    Dengler, A.: Die hauptsächlichsten Fragen der nordostdeutschen Kiefernwirtschaft. Verh. d. dtsch. Forstver. 1933.Google Scholar
  16. 2).
    Literatur zu dieser Spezialfrage bei Wiedemann: a. a. 0., Literaturverzeichnis Nr. 12, 18, 32, 33, 38 u. 49.Google Scholar
  17. 3).
    Borgmann, W.: Grundzüge der Geschichte und Wirtschaft der kgl. Oberförsterei Eberswalde. Berlin 1905.Google Scholar
  18. 4).
    Dengler, A.: Analyse eines alten Kiefern-Buchen-Mischbestandes. Z.F.J.W. 1935.Google Scholar
  19. 4a).
    Schwappach, A.: Die Verjüngung von Kiefern-Buchen-Mischbeständen im norddeutschen Sandgebiet. Z.F.J.W. 1930, S. 437.Google Scholar
  20. 1).
    Schwappach, A.: Zur Entwicklung der Mischbestände von Eiche und Buche. Z.F.J.W. 1916, S. 615. — Ferner Schuberg, K.: Der Wuchs und die Behandlung der Eiche im Mischbestand. F.Cbl. 1891, S. 203. — Bertog, H.: Verhalten der Eiche und anderer Laubhölzer in Buchenbeständen. Z.F.J.W. 1900, S. 187. — Wiedemann, E.: Eichen-Buchen-Mischbestände. Ebenda 1931, S. 614 und Erörterung mit Swart: Ebenda 1933, S. 401 u. 651.Google Scholar
  21. 2).
    Vgl. Reg.- u. Forstrat Müller: Forstl. Mitt. aus d. Soiling. — 2. Die Eiche als Mischholz der Buche. Z.F.J.W. 1919, S. 301.Google Scholar
  22. 1).
    Vanselow, K.: Die Waldbautechnik im Spessart. Berlin 1926.Google Scholar
  23. 2).
    Wiedemann, E.: Der Eichenbestand mit Buchenunter wuchs. Z.F.J.W. 1942, S. 305 ff.Google Scholar
  24. 3).
    Schwappach, A.: Untersuchungen in Mischbeständen. Z.F.J.W. 1909, S. 313.Google Scholar
  25. 4).
    Schilling, L.: Ostpreußische Kiefern-Fichten-Mischbestände, ebenda 1925, S. 257.Google Scholar
  26. 1).
    Wiedemann, E.: Ertragskundl. Fragen des gleichalten Mischbestandes aus der Preuß. Versuchsanstalt. Dtsch.F.W. 1939, Nr. 51.Google Scholar
  27. 2).
    Busse, J.: Ein Kiefern-Fichten-Mischbestand in Sachsen. Th.Jb. 1931, S. 595.Google Scholar
  28. 1).
    Bülow, v.: Peckateler Kieferndurchforstung und -lichtung mit Fichtenunterbau. Z.F. J.W. 1932, S. 257 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1944

Authors and Affiliations

  • Alfred Dengler
    • 1
  1. 1.Forstlichen Hochschule EberswaldeDeutschland

Personalised recommendations