Einleitung

  • Bruno Eck
  • W. J. Kearton

Zusammenfassung

Turbogebläse und Turbokompressoren beruhen physikalisch auf derselben Wirkungsweise. Beide verdichten Gase durch Schleuderwirkung. Als Turbogebläse bezeichnet man gewöhnlich ein- oder mehrstufige Gebläse für niedrige Drücke bis ca. 3 ata, die keine besondere Kühlung aufweisen. Turbokompressoren sind meistens künstlich gekühlt und werden bis zu Drücken von ca. 10 atü verwendet. Jedes beliebige Gas kann auf diese Weise verdichtet werden. Gewöhnlich handelt es sich jedoch um Verdichtung von Luft, weshalb der Einfachheit halber im folgenden nur von Verdichtung von Luft gesprochen werden soll.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1929

Authors and Affiliations

  • Bruno Eck
  • W. J. Kearton

There are no affiliations available

Personalised recommendations