Über die Verbindungen der Zucker mit den mehrwertigen Phenolen

  • Emil Fischer
  • Walter L. Jennings

Zusammenfassung

Während die aliphatischen Alkohole mit den Zuckern durch Salzsäure leicht zu Glucosiden vereinigt werden, bleiben die einwertigen Phenole unter den gleichen Bedingungen unverändert1). Ungleich mannigfaltiger ist das Verhalten der mehrwertigen Phenole. Die meisten derselben verbinden sich mit den Aldosen bei Gegenwart von starker Salzsäure, aber die Produkte sind je nach der Natur des Phenols recht verschieden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    E. Fischer, Berichte d. d. chem. Gesellsch. 26, 2401 [1893]. (S. 683.)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1909

Authors and Affiliations

  • Emil Fischer
  • Walter L. Jennings

There are no affiliations available

Personalised recommendations