Advertisement

Zusammenfassung

Die strenge Lösung der Aufgabe der Plattenbiegung besteht in der Angabe einer Funktion ζ der Grundrißkoordinaten (Durchbiegung), die einerseits der Differentialgleichung des Problems
$$\nabla ^2 \nabla ^2 \zeta = \frac{p} {K}$$
(1)
genügt und anderseits die Randbedingungen befriedigt, die sich aus der mechanischen Bedeutung des mathematischen Problems ergeben. Als Belastung kommen technisch nur gleichförmig verteilte Last p = const, linear mit einer Grundrißkoordinate veränderliche Last1 als hydrostatischer Druck und p = 0 in Betracht. Linien- und Punktbelastung kommen in der Differentialgleichung nicht zum Ausdruck. Linienbelastung bedeutet eine Unstetigkeit in den Ableitungen der Funktion ζ; Punktbelastung setzt eine singuläre Stelle voraus. Über die Art dieser Singularitäten und die Mittel ihrer rechnerischen Auswertung ist unter IIIe, f das Nötige gesagt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1928

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Flügge

There are no affiliations available

Personalised recommendations