Advertisement

Die pathogenen Bakterien

  • E. Gotschlich
  • W. Schürmann

Zusammenfassung

Die Kokken oder kugelförmigen Bakterien lassen sich nach dem morphologischen Verhalten ihrer bei der Zellteilung entstehenden Verbände in natürliche Gruppen einteilen. Erfolgt die Zellteilung regellos nach den verschiedensten Richtungen, so entstehen unregelmäßige, einer Traube (σταφνλή) ähnliche Haufen ; man spricht dann von Haufen- oder Trauben- oder Staphylokokken. Anders, wenn die Zellteilung nach einer oder mehreren aufeinander senkrechten Richtungen des Raumes orientiert ist ; es entstehen dann regelmäßig gestaltete für die betreffende Art oder Gruppe charakteristische Verbände. Die Teilung erfolgt entweder immer nur in einer und derselben Richtung ; es bilden sich dann kettenförmige, mehr oder minder lange Reihen von Einzelindividuen: Ketten- oder Streptokokken (στρεπτός= Halskette); bei manchen Arten kommt es nur zur Ausbildung ganz kurzer Ketten von 4–6 Gliedern, oder die bei der Teilung entstandenen Tochterzellen bleiben stets nur in Verbänden zu je zweien vereinigt (Diplokokken). Eine weitere Unterscheidung bedingt hier die Gestalt der in solchen, Doppelverbänden vereinigten Kokken, falls sie sich von der reinen Kugelform entfernt und einer elliptischen Gestalt annähert; entweder liegt der längere Durchmesser des Ovals in der Achse der Zellteilung, wie beim Diplococcus pneumoniae, und es resultieren lanzettförmige, nach außen zugespitzte Gebilde; oder die ovalen Kokken kehren bei der Teilung einander die Breitseite zu und es entstehen dann, bei Abflachung dieser an einander liegenden Seiten, besonders unmittelbar nach der Teilung, semmel- oder nierenförmige Doppelgebilde, wie bei den Gonound Meningokokken. In diesen Fällen kommt es dann oft auch zur Zellteilung in einer zweiten auf der ursprünglichen senkrechten Ebene; wir sehen dann Viereck- oder Tafelformen, Merista, Tetraden, wie sie oft schon bei den beiden letztgenannten pathogenen Arten und ganz regelmäßig beim Micrococcus tetragenus beobachtet werden. Endlich kann die Teilung auch regelmäßig nach allen drei Hauptrichtungen des Raumes erfolgen ; es kommt zur Bildung würfelförmiger, dem Gepäckstück (sarcinae) des römischen Soldaten ähnlicher Formen, die stets aus je 8 gegeneinander abgeflachter Einzelzellen bestehen (Sarcine).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1920

Authors and Affiliations

  • E. Gotschlich
  • W. Schürmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations