Advertisement

Die Kunstseiden und ihre Eigenschaften

  • Kurt Götze
  • C. Richard Merten

Zusammenfassung

Unter dem Namen „Kunstseiden“ faßt man eine Gruppe von synthetisch gewonnenen Textilfasern zusammen. Allen gemeinsam ist der Ausgangsstoff, „die Zellulose“. Dieser Rohstoff steht uns in ungeheuren Mengen in der Natur zur Verfügung: in den Hölzern, als Baumwolle, Flachs, Leinen, Jute, Ramie usw. Für die Kunstseidenfabrikation kommen bis heute jedoch nur die Baumwolle und das Holz der Fichte in Betracht, die andern Hölzer müssen — teils wegen ihres hohen Harzgehaltes, teils aus anderen Gründen — vorläufig ausscheiden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Weltzien: Technologie der Kunstseiden. Leipzig 1930. Dort finden sich auch zahlreiche weitere Literaturhinweise.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1933

Authors and Affiliations

  • Kurt Götze
    • 1
  • C. Richard Merten
    • 2
  1. 1.Wuppertal-ElberfeldDeutschland
  2. 2.KrefeldDeutschland

Personalised recommendations