Advertisement

Schlußwort

  • Hans W. Gruhle
  • Albrecht Wetzel

Zusammenfassung

Die vier in diesem Hefte vereinigten Fälk zeichnen sich nicht durch seltsame Tatbestände, verwickelte Rechtslagen oder psychologische Absonderlichkeiten aus, sondern repräsentieren Häufigkeits-Typen. Freilich handelt es sich dabei nicht urn charakterologische Typen (im Sinne der Anlage, der angeborenen psychischen Artung) sondern urn Persönlichkeiten, wie sie durch die Trunksucht geformt worden sind. Der Alkoholismus nivelliert. Die Forschung unserer Zeit hat noch keine Erkenntnis darüber geföirdeft, welche psychischen Eigenschaften den einen der Trunksucht zutreiben, den andern davon abhalten. Sehr verschiedenartige Charaktere verfallen der Sucht: hat aber einmal die direkte Einwirkung des Alkohols und die indirekte der notwendig mit der Trunksucht verknüpften Lebensumstände einige Zeit angedauert, so verwischen sich vielfach die ursprünglichen Verschiedenheiten des Naturells, und zahlreiche gemeinsame Züge erscheinen : die Psyche des Trinkers. — Das einzige, was diese vier Trinker aus der großen Schar ihrer Genossen heraushebt, ist ihre Brandstiftung. Und gerade dieses Moment war der Gesichtspunkt unserer Auswahl.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1914

Authors and Affiliations

  • Hans W. Gruhle
  • Albrecht Wetzel

There are no affiliations available

Personalised recommendations