Advertisement

Gasdurchlässigkeit von Ballonstoffen

  • Paul Heermann
  • Alois Herzog

Zusammenfassung

Die Verfahren zur Bestimmung der Gas- oder Wasserstoffdurchlässigkeit von Ballonstoffen beruhen auf dreierlei Grundlagen:
  1. 1.

    Verfahren, die den Gasverlust, d. h. das Entweichen eines gewissen Gasvolumens durch Änderung des Gasvolumens messen.

     
  2. 2.

    Verfahren, die die chemische Änderung zweier Gasvolumina, welche durch den Ballonstoff getrennt sind, bestimmen

     
  3. 3.

    Verfahren, die den Austausch von Wasserstoff und Luft durch den Ballonstoff durch physikalisch-optische Methoden bestimmen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Näheres über die einzelnen Typen s. Austerweil: Die angewandte Chemie in der Luftschiffahrt.Google Scholar
  2. S. a. Martens: Über die technische Prüfung des Kautschuks und der Ballonstoffe. Preuß. Akad. d. Wiss. 1911, 346.Google Scholar
  3. Durch regelmäßige Besprengungen kann auf künstliche Weise Regen zurGoogle Scholar
  4. J. Ind. Engg. Chem. 1919, 966 (nach Chem. Zentralbl. 1921, 79 ).Google Scholar
  5. 2.
    Frenzel, W.: Chemische Apparatur 1921, 57.Google Scholar
  6. Huebner: Kunststoffe 1913, 386.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1931

Authors and Affiliations

  • Paul Heermann
    • 1
  • Alois Herzog
    • 2
  1. 1.Staatlichen MaterialprüfungsamtDahlemDeutschland
  2. 2.Technischen Hochschule in DresdenDresdenDeutschland

Personalised recommendations