Advertisement

Die Kerzenfabrikation

  • Gustav Hefter

Zusammenfassung

Unter Kerzen (Lichte, bougies, chandelles, candles, candele) verstellt man zylindrische oder prismatische Gebilde aus einem bei nicht zu hoher Temperatur schmelzenden, brennbaren Stoffe (Kerzenmaterial), deren Achse durch ein dünnes, poröses, aufsaugefähiges, gewöhnlich aus Gespinstfasern gefertigtes Strähnchen (Docht) gebildet ist. Der meist etwas aus dem Kopfende der Kerze herausragende Docht muß beim Annähern einer Flamme leicht brennen, und die dabei frei werdende Wärme soll gerade so viel Kerzenmaterial schmelzen, als der Docht aufzusaugen vermag und zur Unterhaltung einer ruhig leuchtenden Flamme (Kerzenflamme) notwendig ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1910

Authors and Affiliations

  • Gustav Hefter
    • 1
  1. 1.TriestItalien

Personalised recommendations