Das Masstabdrehen

  • Wilhelm Heinemann

Zusammenfassung

Bisher hat man bei den Drehbänken zur Begrenzung der Arbeitswege zeitraubend einzustellende Anschläge benutzt. Seit mehreren Jahren haben wir mit großem Vorteil an unseren im Betrieb befindlichen Produktionsbänken Meßtrommeln mit aufgesetzten Anschlägen angebracht, die den Vorschub unterbrechen. Um eine Drehlänge von z. B. 215 mm zu erzielen, stellt man den Stahl an den Anfang des Werkstückes, dreht die Meßtrommel auf den O-Strich und klemmt dann den Anschlag auf dem Teilstrich 215 fest, der Vorschub wird alsdann nach dem Zurücklegen dieses Weges unterbrochen. Die Meßtrommel hat 6 Anschläge, sodaß man 6 verschiedene Absätze drehen kann.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1938

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Heinemann

There are no affiliations available

Personalised recommendations