Advertisement

Experimentelle Syphilis

Mit Ausschluß der Untersuchungen am Auge
  • Josef Igersheimer

Zusammenfassung

Als ebenso wichtig wie die Entdeckung und Klarstellung der Spirochaete pallida können die Untersuchungen gelten, die zur Erzeugung und Erforschung der experimentellen Syphilis unternommen wurden. Wir haben bereits gesehen, daß man mit Kulturen von Spirochäten versucht hat, eine Impfsyphilis zu erzeugen, doch sind diese Bestrebungen quantitativ ganz gering im Vergleich zu den zahlreichen Forschungen, die mit Überimpfungen von luetischem Material angestellt wurden. Die Erzeugung einer Tiersyphilis blieb ein unerfüllter Wunsch, bis es Metschnikoff und Roux im Jahre 1903 gelang, durch Einimpfung von luetischem Material in die Haut der Augenbraue bei Schimpansen einen typischen Primäraffekt hervorzubringen. Diese anthropoiden Affen stellten sich als ganz besonders geeignete Versuchstiere heraus und wiesen nicht nur typische Primärerscheinungen auf, sondern erkrankten auch an sekundärer Lues. Hiermit war eine grundlegende Tatsache gefunden, die die bisherige Anschauung, Tiere seien für Syphilis unempfänglich als unhaltbar erwies. Mit der gleichen kutanen Methode, die sich in der nächsten Zeit als wichtigste Impfmethode bewährte, konnten dieselben Forscher auch bei niederen Affen dieselben Erscheinungen erhalten. Der Beweis, daß die an den Affen erzeugten Manifestationen luetischer Natur waren, ließ sich dadurch bringen, daß das Impfprodukt, selbst auf andere Affen in der gleichen Weise übertragen, zu denselben Erscheinungen führte. Die Resultate von Metschnikoff und Roux wurden von den Nachprüfenden allseitig bestätigt, und auf ihnen bauten sich vor allem die auf breitester Grundlage basierenden Untersuchungen A. Neißers auf, auf dessen „Beiträge zur Pathologie und Therapie der Syphilis“ hier ganz besonders verwiesen sei. Es ist zweifellos, daß die Affen für diese Art der Übertragung ganz besonders geeignete Tiere sind, doch wurde von Uhlenhuth und Mulzer und anderen nachgewiesen, daß auch beim Kaninchen eine kutane Impfung gelingt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1918

Authors and Affiliations

  • Josef Igersheimer
    • 1
  1. 1.Königlichen Universitäts-Augenklinik zu GöttingenDeutschland

Personalised recommendations