Zusammenfassung

Morphologie, Biologie, kulturelles Verhalten des Rotzbazillus. Kleine schlanke Stäbchen von 2–3 µ Länge und etwa 0,5 µ Breite, unbeweglich und geißellos, zeigt aber meist starke Molekularbewegung. In gefärbten Präparaten finden sich häufig gefärbte Granula mit ungefärbten Lücken abwechselnd, so daß die Bazillen wie in einzelne Bruchstücke zerfallen aussehen; dies ist besonders der Fall in älteren Kulturen. Zuweilen finden sich Keulen-, Hantel-formen und Verästelungen. Keine Sporenbildung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1912

Authors and Affiliations

  • Georg Kühnemann

There are no affiliations available

Personalised recommendations