Advertisement

Phthirius inguinalis

  • Edmund Lesser

Zusammenfassung

Die Filzlaus (Pediculus pubis, Morpion der Franzosen) bewohnt alle mit Haaren bedeckten Teile des Körpers, außer der behaarten Kopfhaut, die sie fast nie betritt, sondern der anderen, nahe verwandten Art überläßt. Einmal wurden bei einem 14 Monate alten Kinde Phthirii auch an den Kopfhaaren gefunden, die offenbar „aus Versehen“ dorthin gelangt waren, und einmal fand ich bei einer Erwachsenen eine reichliche Besiedelung des Kopfes mit Phthiriis, mit zahlreichen Nissen an den Haaren; Augenbrauen und Zilien waren frei. Die Tiere halten sich mit Hilfe der hakenförmigen Krallen an den Haaren — entweder an einem oder an zweien — so fest, daß beim Abziehen derselben, z. B. mit der Pinzette, eine gewisse Gewalt angewendet werden muß. Der hellbräunlich erscheinende Körper liegt dabei flach auf der Haut auf, so daß er bei ungenauer Betrachtung leicht übersehen werden kann. Die Eier werden, in ganz ähnlicher Weise wie bei den Kopfläusen, an den Haaren befestigt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1914

Authors and Affiliations

  • Edmund Lesser
    • 1
  1. 1.Universitäts-Klinik und Poliklinik für Haut- und GeschlechtskrankheitenBerlinDeutschland

Personalised recommendations