Das Contagium des Trippers

  • Edmund Lesser

Zusammenfassung

Der Tripper (Gonorrhoe, Blennorrhoe) beruht auf der Übertragung eines spezifischen Virus auf die für die Entwicklung desselben geeigneten Schleimhäute, welche hierdurch in einen Entzündungszustand versetzt werden. Das Trippergift kann, da es sich, wie gleich gezeigt wird, um ein organisiertes Gift handelt, von der ursprünglich affizierten Stelle auf mit dieser in direkter Verbindung stehende Schleimhäute überwandern und hier denselben Entzündungsprozeß hervorrufen, es kann ferner in die abführenden Lymphwege und die nächstgelegenen Lymphdrüsen eindringen und dieselben in Entzündung versetzen, und es kommt weiter — in einer relativ allerdings geringen Anzahl von Fällen — zu einer Allgemeininfektion durch Eindringen des Trippergiftes in die Blutbahn und zur Entwicklung metastatischer Krankheitsherde (gonorrhoische Allgemeininfektion, Tripperrheumatismus). Die sichere Erkenntnis, daß der Tripper auch zu einer Allgemeininfektion führen kann, verdanken wir vor allem den Arbeiten Welakders und seines Schülers Åhman, welche unanfechtbare Beweise hierfür beibrachten. So mußte der Widerspruch, den die Mehrzahl der Ärzte — und so auch ich — gegen das Vorkommen einer Allgemeininfektion bei Tripper aufrecht erhalten hatten, fallen gelassen werden und die alte „Tripperseuche“, die Lues gonorrhoica von Autekrieth und seinen Anhängern wurde, wenn auch in recht veränderter Gestalt und unter weit besserer Begründung, wieder in ihre Rechte eingesetzt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1914

Authors and Affiliations

  • Edmund Lesser
    • 1
  1. 1.Universitäts-Klinik und Poliklinik für Haut- und GeschlechtskrankheitenBerlinDeutschland

Personalised recommendations