Multiple Sklerose

  • R. Hirschfeld
  • M. Lewandowskys
Part of the Fachbücher für Ärzte book series (FACHAERZT OBA, volume 1)

Zusammenfassung

Die multiple Sklerose ist eine der häufigsten chronischen organischen Nervenkrankheiten. Sie wird trotzdem von dem Praktiker nicht selten verkannt, die Kranken werden oft als Hysteriker abgetan. Es hängen solche Irrtümer eng mit dem Wesen der Krankheit zusammen. Sie verläuft einmal meist schubweise und mit großen Besserungen und Remissionen. Zweitens kommt es infolge der eigenartigen histologischen Beschaffenheit ihrer Herde nicht zu totaler Zerstörung, sondern nur zu einer Schädigung des Gewebes und dementsprechend nicht zu „kompakten“, sondern nur zu diffusen oder ganz leichten, angedeuteten Symptomen. Andererseits treffen wir außerordentlich häufig hysterische Symptome bei an multipler Sklerose Leidenden an. Aber die Zeit ist vorüber, wo man zweifelnd diagnostizierte: „Diagnose: Hysterie; Autopsie: multiple Sklerose“. Wir haben in den letzten Jahrzehnten die diagnostischen Hilfsmittel so vermehrt, daß nur in ganz seltenen Ausnahmefällen bei sachverständiger und genauer Untersuchung noch Irrtümer in der Unterscheidung organischer und funktioneller Nervenkrankheiten vorkommen. Und darum handelt es sich. Die Darstellung, die wir im Anfang dieses Buches von der Unterscheidung organischer Nervenkrankheiten von den funktionellen gegeben haben, bezieht sich implicite gerade auch auf die multiple Sklerose. Nicht etwa, daß die multiple Sklerose besondere Zeichen hätte, die schwer zu erkennen wären.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1923

Authors and Affiliations

  • R. Hirschfeld
    • 1
  • M. Lewandowskys
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations