Advertisement

Technologie der Seide

  • Hermann Ley
Part of the Technologie der Textilfasern book series (TETE, volume 6)

Zusammenfassung

Sobald die ausgewachsene Seidenraupe sich in den sogenannten Spinnhütten, Kunstbauten aus dürrem Reisig, einen zum Einspinnen geeigneten Platz ausgesucht hat, schlingt sie an der betreffenden Stelle in mehreren Verzweigungen des Reisigs aus dem Saft ihrer Spinndrüse ein Gewirr von Seidenfäden, welches als Halt für den eigentlichen Kokon dienen soll.

Literaturverzeichnis

  1. Beckerath, H. V.: Die Kartelle der deutschen Seidenweberei-Industrie bis zum Frühjahr 1911.Google Scholar
  2. Berichte der Reunion de l’union International des Directeurs des Conditions de soie Europiennes.Google Scholar
  3. Bötzkes, Wilh.: Seidenwarenproduktion und der Seidenwarenhandelin Deutschland. 1909.Google Scholar
  4. Büttel, Dr. Mina: Die Seide auf dem Weltmarkt. 1919.Google Scholar
  5. Colombo, Dr. Guido: Sunto delle lezioni di Merceologia e Tecnologia dei Bozzoli e della Seta. 1917.Google Scholar
  6. Dahl, F.: Die Seidenspinne und Spinnseide. 1912.Google Scholar
  7. Dreger, M.: Beginn und Blüte der Wiener Seidenweberei. 1925.Google Scholar
  8. Dumont: Die Seide und ihre Veredlung. 1905.Google Scholar
  9. Falke, Otto: Kunstgeschichte der Seidenweberei. 1921.Google Scholar
  10. Fiedler, K.: Die Materialien der Textilindustrie. 1925.Google Scholar
  11. Fiedler, K.: Die Appretur der Bänder und Litzen. 1924.Google Scholar
  12. Finckh, Karl: Die rheinische Seidenveredlungsindustrie von ihren Anfängen bis zur Gegenwart. 1926.Google Scholar
  13. Ganswindt, A.: Das Färben der Seide, Wollseide, Halbseide und Kunstseide. 1914.Google Scholar
  14. Heermann, Färberei-und textilchemische Untersuchungen. 1923.Google Scholar
  15. Heermann, Färberei-und textilchemische Untersuchungen Technologie der Textilveredlung. 1921.Google Scholar
  16. Herzog, A.: Unterscheidung der künstlichen und natürlichen Seiden. 1910.Google Scholar
  17. Hooper, L.: Silk: Its Production and Manufacture.Google Scholar
  18. Hurst, G. H.: Silk Dyeing. 1892.Google Scholar
  19. Kline, S.: Manuel of the Processes of Winding, Warping and Quilling of Silk, and Other Various Yarns from the Skein to the Loom. 1918.Google Scholar
  20. Knepscher, Walther: Die Appretur der Seiden, Halbseiden und Samtgewebe. 1912.Google Scholar
  21. Krais, P.: Textilindustrie. 1924.Google Scholar
  22. Leonhardt, G. P.: Der unbeschwerte Seidenstrumpf. 1926.Google Scholar
  23. Ley, H.: Neuzeitliche Seidenfärberei. 1921.Google Scholar
  24. Li, Kolu, Dr.: Die Seidenindustrie in China. 1927.Google Scholar
  25. Massot: Appretur und Schlichteanalyse. 1910.Google Scholar
  26. Meyer, H.: Einrichtung und Betrieb einer Seidenstoffabrik. 1908.Google Scholar
  27. Provasi, Achille: Filatura e Torcitura della Seta. 1923.Google Scholar
  28. Rawlley, Ratan C.: The Silk Industry and Trade.Google Scholar
  29. Rayner, H.: Silk Throwing and Waste Silk Spinning. 1911.Google Scholar
  30. Reimann, M.: Die Färberei der Seide als Garn, lose Seide und Stücke in Schwarz, Couleuren und Weiß, die Beschwerungen in Farben, wie in Schwarz, Braun und Weiß. 1901–1905.Google Scholar
  31. Reuff, W.: Stoffkunde und Warenuntersuchung. 1923.Google Scholar
  32. Reuff, W.: Materiallehre. 1926.Google Scholar
  33. Ristenpart, E.: (3. Auflage von Jacob Herzfeld, Das Färben und Bleichen), Chemische Technologie der Gespinstfasern. 1923–1928.Google Scholar
  34. Sameli, H.: Das graphische Rechnen in der Seidenfabrikation. 1911.Google Scholar
  35. Schlomann-Oldenburg: Faserrohstoffe. 1924.Google Scholar
  36. Schober, Josef: Seide und Seidenwaren. 1927.Google Scholar
  37. Silbermann: Die Seide. 1897.Google Scholar
  38. Spennrath-Gürtler: Materiallehre für die Textilindustrie. 1920.Google Scholar
  39. Wolff, Theodor: Abgekürzte Materialberechnung für Seide, Baumwolle, Wolle usw. 1926.Google Scholar
  40. Züricher Usancen: Für den Handel in roher Seide.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1929

Authors and Affiliations

  • Hermann Ley
    • 1
  1. 1.ElberfeldDeutschland

Personalised recommendations