Geologische und geotechnische Vorarbeiten

  • Adolf Ludin
Part of the Handbibliothek für Bauingenieure book series (BAUINGENIEUR, volume 9)

Zusammenfassung

Die Entwicklung des Talsperrenbaues in Richtung immer größerer Stauhöhen und Stauräume stellte an Gelände und Baugrund immer höhere Anforderungen. Damit wuchsen aber auch die Anforderungen an den Ingenieur und den Geologen, die sich zu verständnisvollem arbeitsteiligem Zusammenarbeiten vereinigen müssen, wenn anders nicht das Werk Schaden leiden soll1. Aufgabe des Geologen ist es dabei, auf Grund seiner durch tiefgehende theoretische und praktische Schulung erworbenen Fachkenntnisse die zu erwartende „allgemeine“ geologische Sachlage (Formationen, Schichtenlage und -form, Gesteinseigenart) so weit als möglich vorauszusagen, um dann durch die frühzeitig einzuleitende örtliche „Sonderuntersuchung“ die für das geplante Unternehmen maßgebenden besonderen Gebiets- und Ortsverhältnisse klarzulegen, insbesondere genaue Schichtenfolge und -stärke, Verwerfungen, Faltungen, Klüftungen, Umwandlungs-, Zersetzungs- und Verwitterungsstand, Verwitterungsfähigkeit, Wasserführung und voraussichtliche allgemeine Durchlässigkeitsverhältnisse. Um seinen Untersuchungen und Feststellungen die für die Zwecke des Ingenieurs nutzbare Richtung geben zu können, muß der Geologe eine gewisse Grundkenntnis der bautechnischen Aufgaben und Anforderungen besitzen. Er muß sich aber davor hüten, dem Ingenieur ins Einzelne gehende technischkonstruktive Vorschläge oder gar Vorschriften machen zu wollen. Auch liegt es außerhalb seiner Zuständigkeit, die Entwürfe des Ingenieurs zu begutachten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Hinweise

  1. 2.
    S. B. Morris and C. E. Pearce: A concrete gravity dam for a faulted mountainous area. Engng. News Rec. Bd. 113 (1934) S. 823–827.Google Scholar
  2. 1.
    F. H. Tibbets: Engng. News Rec. Bd. 117 (1936) S. 10–13.Google Scholar
  3. 1.
    M. Lugeon and C. Schlumberger: Applications des méthodes de prospection électrique à l’étude des fondations des hauts barrages. Génie civ. Bd. 101 (1932) S. 134–137.Google Scholar
  4. 2.
    J. B. Crosby and S. F. Kelly: Electrical subsoil exploration and the civil engineer. Engng. News Eec. Bd. 102 (1929) S. 270–273.Google Scholar
  5. 1.
    A. T. Parsons: Geophysical foundation study by explosionwave method. Engng. News Rec. Bd. 102 (1929) S. 273–275.Google Scholar
  6. 2.
    W. Schweydar u. H. Reich: Gerlands Beitr. Geophys. Bd. 17 (1927) S. 121.Google Scholar
  7. 1.
    C. Schlumberger and E. G. Léonardon: Application de la prospection électrique à l’étude des projets de tunnels et de barrages. Ann. Ponts Chauss. Bd. 102 (1932) S. 271–289.Google Scholar
  8. 2.
    M. R. Maillet: Prospection géophysique des sols. Ann. L’Inst. Techn. Bd. 1 (1936) Heft 5 S. 66.Google Scholar
  9. 1.
    H. Haalcku. A. Ebert: Eine elektromagnetische Messungsmethode mit Elektrodenverlegung zur Aufsuchung von Leitfähigkeitsunterschieden im Untergrund. Z. Geophysik Bd. 8 (1932) S. 409–419.Google Scholar
  10. 1.
    F. Wenner: A method of measuring earth resistivity. U. S. Bur. Stand. Bull. Bd. 12 (1916) Nr. 4. Ferner Sci. Pap. Bur. Stand. Bd. 258 S. 468-477. Washington 1917.Google Scholar
  11. 1.
    W. J. Rooney: Terr. Magn. Bd. 32 (1927) S. 98f.Google Scholar
  12. 2.
    W. Stern: Beiträge zur Meßtechnik und Anwendung der Methode des scheinbaren Widerstandes. Z. Geophysik Bd. 8 (1932) S. 181–191.Google Scholar
  13. 3.
    J.N. Hummel: Der scheinbare spezifische Widerstand. Z. Geophysik Bd. 5 (1929) S. 89–104.Google Scholar
  14. 1.
    J. N. Hummel: Der scheinbare spezifische Widerstand bei vier planparallelen Schichten. Z. Geophysik Bd. 5 (1929) S. 228–238.Google Scholar
  15. 2.
    Für die theoretischen Grundlagen vgl. F. Tölke: Fußnote 1 von S. 131.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1938

Authors and Affiliations

  • Adolf Ludin
    • 1
    • 2
  1. 1.Technischen Hochschule BerlinDeutschland
  2. 2.Akademie des BauwesensDeutschland

Personalised recommendations