Destillatkraftstoffe

  • Maximilian Marder

Zusammenfassung

Die Zahl und die Kapazität der Raffinerien der Welt ist in einer ständigen, dem wachsenden Verbrauch von Betriebsstoffen entsprechenden Steigerung begriffen. Zahlentafel 21 vermittelt einen Eindruck von der Zahl der Raffinerien und deren Kapazität in den einzelnen Ländern nach dem Stande von 1936:

Zahlentafel 21 Zahl und Kapazität der Raffinerien der Welt1 (Stand 1936).

 

Zahl der

Raffinerien

Tägliche

Rohölkapazität2

1000 m3

Raffinerien mit

Krackbetrieb

Tägliche

Krackkapazität3

1000 m3

USA

496

606,58

211

333,15

USSR

10

82,24

7

10,41

Venezuela

6

3,98

Rumänien

42

38,16

7

6,18

Iran

2

26,71

1

10,41

Niederländisch-Indien

12

77,50

6

19,71

Mexiko

8

16,90

3

2,70

Irak

2

0,40

Kolumbia

1

1,43

Peru

2

2,70

1

1,08

Argentinien

16

12,72

8

5,41

Trinidad

5

6,23

1

1,59

Britisch-Indien

7

5,49

3

1,05

Ehemaliges Polen

16

3,30

2

0,32

Bahrein-Inseln

Deutschland

29

7,31

4

12,27

Japan

13

4,58

7

12,27

Ekuador

5

0,14

Kanada

42

25,34

14

11,63

Ägypten

2

1,83

1

0,32

Frankreich

17

19,48

14

8,90

Ehem. Tschechoslow

11

1,63

1

0,18

Bolivien

2

0,06

Italien

9

5,41

4

1,70

Großbritannien

13

12,50

4

1,83

Ehem. Österreich

8

1,30

Belgien

7

1,21

3

0,36

Ungarn

4

1,05

Australien

3

0,81

1

0,13

Mandschukuo

2

0,10

1

0,14

Jugoslawien

2

0,54

1

0,16

Chile

2

0,08

Uruguay

1

0,80

1

0,19

Kuba

1

0,80

1

0,29

Kanar. Inseln

1

0,80

1

0,32

Spanien

1

0,24

Schweden

1

0,19

1

0,10

Norwegen

1

0,16

Südafrikan. Union

1

0,16

Belgisch-Kongo

1

0,04

1

0,02

 

804

970,9

310

442,82

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    U. O. P. Booklet 207 (1937).Google Scholar
  2. 1a.
    — Angaben über Standort und Leistung der Erdölraffinerien der Welt siehe: I. K. Turyn: Petroleum Vademecum, 13. Aufl., 1, 239ff. Wien 1940.Google Scholar
  3. 2.
    158,981 = 1 USA.-Erdölbarrel.Google Scholar
  4. 3.
    Zusammengetragen nach Oil and Gas J. 34, Nr 35, 22 (1936); 35, Nr 37, 152 (1937).Google Scholar
  5. 1.
    Berichtigte ASTM.-Standard-Korrektionstafel für Erdölerzeugnisse ASTM. Designation D. 206 (1934).Google Scholar
  6. 1.
    Burstin, H.: Untersuchungsmethoden der Erdölindustrie. Berlin 1930.Google Scholar
  7. 2.
    Cragoe, C. S., u. E.E. Hill: Bur. Stand. J, Res, 7, 1133 (1931),Google Scholar
  8. 1.
    Ostwald, Wa.: Petroleum 22, 678 (1926);Google Scholar
  9. 1a.
    Ostwald, Wa.: Petroleum 23, 446 (1927).Google Scholar
  10. 2.
    Hinsiehtlich Schmierölverdünnung durch hochsiedende Kraftstoffanteile s. u. a.: H. Kiemstedt: Chem. Ztg. 53, 459 (1929).Google Scholar
  11. 2a.
    — ASTM.-Jber. 1932 des Comm. D.2., S. 77.Google Scholar
  12. 2b.
    — Blank, G.: Motortechn. Z. 1, 22 (1939).Google Scholar
  13. 3.
    Meier-Grolma, F. W., u. F. Wesolofsky: Öl u. Kohle 37, 297 (1941).Google Scholar
  14. 4.
    Näheres über die Oktanzahl S. 157.Google Scholar
  15. 5.
    Heinze, R., u. M. Marder: Angew. Chem. 48, 335 (1935).CrossRefGoogle Scholar
  16. 5a.
    — Marder, M., u. F. Sommer: Angew. Chem, 50, 147 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  17. 1.
    Jentzsch, H.: Z. VDI 68, 574 (1924);Google Scholar
  18. 1a.
    Jentzsch, H.: Z. VDI 69, 1357 (1925).Google Scholar
  19. 1b.
    — Schäfer, D.: Schiffbau 132, 185 (1931).Google Scholar
  20. 1c.
    — Zerbe, C., u. F. Eckert: Angew. Chem. 45, 593 (1932).CrossRefGoogle Scholar
  21. 1d.
    — Kessler: Öl u. Kohle 14, 34 (1938).Google Scholar
  22. 1e.
    — Vgl. auch die Beziehungen zwischen Klopffestigkeit und Wandlung.Google Scholar
  23. 1f.
    — Herstad, O.: Öl u. Kohle 14, 579, 657 (1938).Google Scholar
  24. 2.
    Nach DIN DVM 3716.Google Scholar
  25. 1.
    Bekannt sind u. a. die sog. Verbandsformel der deutschen Ingenieure sowie die Formeln von Mendelejeff sowie von Sherman u. Kropff und von Dulong: s. z. B. H. Jentzsch: Flüssige Brennstoffe, S. 52. Berlin 1926.Google Scholar
  26. 2.
    Diese Werte beziehen sich auf Wassergasbenzine.Google Scholar
  27. 3.
    Siehe u. a.: Ricardo: Schnellaufende Verbrennungsmaschinen, S. 19. Berlin 1926.Google Scholar
  28. 3a.
    — Wilke, W.: Öl u. Kohle 13, 1030 (1937).Google Scholar
  29. 1.
    Über die Dispersion n Fn c von Benzinkohlenwasserstoffen s. W. Bielenberg: 2. Welterdölkongreß. Paris 1937.Google Scholar
  30. 2.
    Vgl. z. B. M. Marder, J. Frank, H. Hopf u. F. Golembiewski: Öl u. Kohle 11, 1, 41, 75, 150, 182, 222 (1935).Google Scholar
  31. 3.
    Smith, C. P., u. W. N. Stoops: J. amer. chem. Soc. 50, 1885 (1928).Google Scholar
  32. 4.
    Die Werte für n D s. Zahlentafel 27.Google Scholar
  33. 5.
    Für eine Wellenlänge von 600 m.Google Scholar
  34. 6.
    d 30 = 0,8654; Visk.30° = 11,76 Poises.Google Scholar
  35. 7.
    Für die Frequenz 0.Google Scholar
  36. 1.
    Der genannte weite Bereich ist zum Teil durch die Anwesenheit von Gasblasen bei der Messung hervorgerufen.Google Scholar
  37. 2.
    Bestimmung nach W. Reid: Nat. Petr. News 20, Nr 34, 25 (1928).Google Scholar
  38. 3.
    Bestimmung u. a. nach E. Graefe: Petroleum 2, 521 (1906/07);Google Scholar
  39. 3a.
    Bestimmung u. a. nach E. Graefe: Petroleum 5, 569 (1909).Google Scholar
  40. 3b.
    — Kraussold, H.: Petroleum 28, Nr 3, 1 (1932).Google Scholar
  41. 4.
    Vgl. Zahlentafel 30 nebst Anmerkung 1 zu Zahlentafel 30.Google Scholar
  42. 1.
    Zusammengestellt nach Landolt-Börnsteln-Roth-Scheel: Physikalischchemische Tabellen Bd. 1 u. 2, Erg.-Bd. 1 bis 3 (1923/36).Google Scholar
  43. 2.
    Holde, D.: Kohlenwasserstofföle und Fette, S. 192. Berlin 1933.CrossRefGoogle Scholar
  44. 2a.
    — Vgl. auch R. S. Jessup: Bur. Stand. J. Res. 13, 227 (1935).Google Scholar
  45. 3.
    Kraussold, H.: S. 144.Google Scholar
  46. 3a.
    — Siehe auch A. R. Fortsch u. W. G. Whitman: Industr. Engng. Chem. 18, 795 (1926).CrossRefGoogle Scholar
  47. 3b.
    — Swann, A. I. E.: Fuel 11, 113 (1932).Google Scholar
  48. 3c.
    — Gaucher, L. P.: Industr. Engng. Chem. 27, 57 (1935).CrossRefGoogle Scholar
  49. 1.
    Weitere Werte siehe: Landolt-Börnstein-Roth-Scheel, Physikalischchemische Tabellen, 5. Aufl., S. 208ff. (1923).Google Scholar
  50. 1.
    Holde, D.: Kohlenwasserstofföle und Fette, 7. Aufl., S. 38ff. Berlin (1933).Google Scholar
  51. 2.
    Nach Diagrammen von W. R. Wiggins: The Science of Petroleum 2, 1083. London 1938.Google Scholar
  52. 1.
    Bedreag, C. G.: Miniera 10, 9 (1935).Google Scholar
  53. 1a.
    — Über Benzinviskositäten zwischen 40 und 400° C siehe K. M. Watson, J. L. Wien u. G. B. Murphy: Industr. Engng. Chem. 28, 605 (1936).CrossRefGoogle Scholar
  54. 2.
    Nach Landolt-Börnstein-Roth-Scheel: Physikalisch-chemische Tabellen, 5. Aufl. Berlin 1923.Google Scholar
  55. 1.
    Vgl. z. B. D. Holde: Kohlenwasserstofföle und Fette, 7. Aufl. S. 57 ff. Berlin 1933.Google Scholar
  56. 1.
    DIN DVM 3661.Google Scholar
  57. 2.
    I. P. T. Standard Methods, 2. Aufl. S. 44. London 1929.Google Scholar
  58. 3.
    Polizeiverordnung über den Verkehr mit brennbaren Flüssigkeiten vom 10. II. 1931. Amtsblatt für den Landespolizeibezirk Berlin, S. 33 — Fassung vom 4. III. 1936. Ebenda, S. 54. — S. auch K. H. v. Thümen: Zit. S. 6.Google Scholar
  59. 4.
    ASTM. Jber. 1927 des Comm. D. 2, 105.Google Scholar
  60. 5.
    Unter anderem sind zu nennen: Die Zündpunktprüfer von Moore [Wollers und Ehmcke: Krupp. Mh. 2, 1 (1921)], von Jentzsch [H. Jentzsch: Z. VDI 69, 1353 (1925)] und von Foord [T. A. Foord; J, Inst. Petr. Techn. 18, 533 (1932)].Google Scholar
  61. 1.
    Zerbe, C., u. F. Eckert: Angew. Chem. 45, 593 (1932).CrossRefGoogle Scholar
  62. 2.
    Tanaka, Y., u. Y. Nagai: J. Soc. Chem. Ind. Japan 29, 266, 272.Google Scholar
  63. 3.
    Wiezevich, P. J., J. M. Whiteley u. L. B. Turner: Industr. Engng. Chem. 27, 152 (1935).CrossRefGoogle Scholar
  64. 4.
    Dickstra u. Edgar: Industr. Engng. Chem. 26, 509 (1934).CrossRefGoogle Scholar
  65. 1.
    Zaps u. Unglaube: Feuerschutz 17, 91 (1937).Google Scholar
  66. 1a.
    — Vgl. auch K. Sperling: Öl und Kohle 37, 329 (1941).Google Scholar
  67. 2.
    Lindeman, Thv.: Norske Vid. Selsk., Forh. 4, 96 (1931).Google Scholar
  68. 3.
    Louis, M., u. M. Emtezam: Ann. Office nat. Combust. liqu. 14, 21 (1939).Google Scholar
  69. 4.
    Bestimmung nach BVM., Ziffer 7160; s. S. 495.Google Scholar
  70. 1.
    Zusammengestellt nach Landolt-Börnstein-Roth-Scheel: Physikalischchemische Tabellen, 5. Aufl., Erg.Bd. 3. Berlin 1936.Google Scholar
  71. 1.
    Conrad, C.: Öl u. Kohle 12, 728 (1935).Google Scholar
  72. 1a.
    — Schildwächter, H.: Kraftstoff 17, 151, 187 (1941).Google Scholar
  73. 2.
    Weller, R.: Öl u. Kohle 13, 935 (1937).Google Scholar
  74. 3.
    Heinze, R., u.M.Marder: demnächst veröffentlicht.Google Scholar
  75. 4.
    U. S. Bureau of Mines, Technical Paper Nr 272.Google Scholar
  76. 5.
    Einzelheiten: Stassens, A.: Ind. chim. belge 8, 383, 429, 489 (1937);Google Scholar
  77. 5a.
    Einzelheiten: Stassens, A.: Ind. chim. belge 9, 3 (1938).Google Scholar
  78. 5b.
    — Herbert, E. le Q.: J. Inst. Petr. 25, 323 (1939).Google Scholar
  79. 5c.
    — Tait, E. J. M.: Ebenda 25, 347 (1939).Google Scholar
  80. 5d.
    — McClurkin, T.: Ebenda 25, 382 (1939).Google Scholar
  81. 5e.
    — Vallender, R. B.: Ebenda 25, 392 (1939).Google Scholar
  82. 1.
    Vgl. auch Abschnitt Destillatbenzine, S. 136 ff.Google Scholar
  83. 2.
    Über die Lagerbeständigkeit und die Korrosionseigenschaften der Autokraftstoffe wird im Band II, Abschnitt Raffination, berichtet. Die Prüfverfahren für Kraftstoffe werden in Hinblick auf eine Anzahl kürzlich erschienener Werke, die über Kraftstoffuntersuchungsverfahren eingehend berichten, nur so weit behandelt, als es zum Verständnis der für die Herstellung und Verwendung der Kraftstoffe wichtigen Eigenschaften erforderlich ist. Einzelheiten über Kraftstoffprüfverfahren finden sich u. a. bei F. Spausta: Treibstoffe für Verbrennungsmotoren. Wien 1939.Google Scholar
  84. 2a.
    — W. J. Müller u. E. Graf: Kurzes Lehrbuch der Technologie der Brennstoffe. Wien 1939.Google Scholar
  85. 2.
    — A. v. Philippovich in H. List: Die Verbrennungskraftmaschine, Heft 1. Wien 1940.Google Scholar
  86. 2A\.
    — F. Jantzsch: Kraftstoffhandbuch. Stuttgart 1941. Vgl. auch E. Molnar: Erdöluntersuchungsmethoden. Zusammenstellung und Vergleich von in verschiedenen Ländern praktisch verwendeten Methoden, 1. Folge, Österr. Petrol. Institut (Ö.P.L). Veröffentlichung Nr 7. Wien 1937.Google Scholar
  87. 3.
    Reaktionskinetische Betrachtungen zum Klopfvorgang siehe W. Jost und L. v. Muffling: Z. Elektrochem. 45, 93 (1939).Google Scholar
  88. 4.
    Weinhart, H.: Luftf.-Forschg. 16, Lfg. 2, 74 (1939).Google Scholar
  89. 1.
    Näheres siehe z. B. K. Sipmann: Chemiker-Ztg. 62, 633, 678 (1938).Google Scholar
  90. 2.
    Neuerdings wird zur einheitlichen Prüfung von Otto- und Dieselkraftstoffen vom Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren an der Techn. Hochsch. Stuttgart das am F. K. F. S.-Motor (Kamm-Motor) erprobte F. K. F. S.-Zündverzugsverfahren vorgeschlagen. — Ernst, H., u. O. Widmaier: Autom.-techn. Z. 43, 501 (1940).Google Scholar
  91. 3.
    Giessmann, W.: Z. VDI 80, 833 (1936).Google Scholar
  92. 4.
    Wilke, W.: Z. VDI 82, 1135 (1938).Google Scholar
  93. 4a.
    — Singer, E.: Öl u. Kohle 37, 795 (1941).Google Scholar
  94. 1.
    Einzelheiten über Oktanzahl und Kraftstoffbewertung im Fahrbetrieb siehe u.a. F. Kneule: Z. VDI 85, 571 (1941).Google Scholar
  95. 1.
    Sligh jr., T. S.: S. A. E. J. 19, 151 (1926).Google Scholar
  96. 1a.
    — Bridgeman, O. C.: S. A. E. J. 22, 437 (1928).Google Scholar
  97. 1.
    Bridgemast, O.C.: S. Fußnote S. 158.Google Scholar
  98. 2.
    Brown, G. G.: Engng. Res. Bull., Ann. Arbor Nr 14 (1930).Google Scholar
  99. 1.
    Hoffert, W. H. u. G. Claxton: Engineering 135, 300, 374 (1933).Google Scholar
  100. 2.
    Edgar, G., I. B. Hill u. T. A. Boyd: Refiner 9, 129 (1930).Google Scholar
  101. 3.
    10% verdampfte Anteile.Google Scholar
  102. 4.
    Siehe u. a.: I. O. Eisinger: S. A. E. J. 22, 184 (1927).Google Scholar
  103. 4a.
    — Brooks, D. B.: S.A.E.J. 23, 235(1928).Google Scholar
  104. 4b.
    — Brooks, D. B., u. C. S. Bruce: A.P.I. 11, 24(1930)Google Scholar
  105. 4c.
    — Brooks, D. B., u. C. S. Bruce: S.A.E.J. 26, 471 (1930).Google Scholar
  106. 5.
    Brown, G.G.: Zit. S. 159.Google Scholar
  107. 1.
    Vgl. in diesem Zusammenhang: O.C. Bridgeman u. E.W. Aldrich: S.A.E. J. 27, 344 (1930).Google Scholar
  108. 1a.
    — Bauer, W. C.: S. A. E. J. 26, 736 (1930).Google Scholar
  109. 1b.
    — White, H. S., u. F. B. Gary: Oil and Gas J. 31, 62 (1932).Google Scholar
  110. 1c.
    — Bridgeman, O.C., u. H. S. White: S. A. E. J. 28, 315; 29, 447 (1931)Google Scholar
  111. 1d.
    — Bridgeman, O.C., u. H. S. White: S. A. E. J.; 30, 129 (1932).Google Scholar
  112. 1e.
    — Burk, F. C.: S. A.E. J. 29, 572 (1931).Google Scholar
  113. 1f.
    — Clarke, E. H., H. B. Coats u. G. G. Brown: Industr. Engng. Chem. 22, 672 (1930).CrossRefGoogle Scholar
  114. 1.
    Hammerich, Th.: Öl u. Kohle 15, 570 (1939).Google Scholar
  115. 1a.
    — Vgl. auch F. Koch: Kraftstoff 16, 205 (1940).Google Scholar
  116. 1.
    Ein Verzeichnis der Normen und Richtlinien der verschiedenen Länder für Erdölerzeugnisse findet sich bei I. K. Turyn: Petroleum Vademecum, 13. Aufl., 1, 46. Wien 1940.Google Scholar
  117. 2.
    Vgl. z. B.: A. W. Nash u. D. A. Howes: Prinziples of Motor Fuel Preparation and Application 2. London 1933.Google Scholar
  118. 1.
    Ziegenhain, W. T.: Oil and Gas J. 35, Nr 38, 11 (1937).Google Scholar
  119. 1.
    Nach U. S. Bureau of Mines. Google Scholar
  120. 2.
    Die Daten der restlichen 10% Kraftstoffe liegen außerhalb der angegebenen Grenzen.Google Scholar
  121. 1.
    Siehe Anmerkung zu Zahlentafel 41.Google Scholar
  122. 1.
    Garner, F. H., u. E.W. Hardiman: The Science of Petroleum 4, 2409 (1938).Google Scholar
  123. 1.
    Über Inhibitoren, siehe Bd. II.Google Scholar
  124. 2.
    Delehaye, H.: Huiles Minérales (Analyse et Réglementation) S. 296. Paris (1938).Google Scholar
  125. 1.
    Einschl. Verlust.Google Scholar
  126. 2.
    Bei Benzolgemischen mit wenigstens 15 Vol.-% Benzol: 70°.Google Scholar
  127. 1.
    Die Festlegung einer unteren Heizwertgrenze verfolgt den Zweck, den Gehalt der Kraftstoffe an Äthylalkohol auf höchstens 20% zu beschränken. Dadurch soll die Verwendung der Kraftstoffe auch bei kaltem Motorzustand ohne Änderung der Vergasereinstellung sichergestellt werden.Google Scholar
  128. 2.
    Die Prüfung der Bromzahl ist nur bei Kraftstoffen, die zur Lagerung bestimmt sind, erforderlich.Google Scholar
  129. 1.
    In den obigen Anforderungen treten je nach der Wirtschaftslage laufend Änderungen ein.Google Scholar
  130. 2.
    Vom 1. III. bis 30. IX.Google Scholar
  131. 3.
    Vom 1. X. bis 29. II.Google Scholar
  132. 4.
    Abweichungen sind nur nach Vereinbarung mit dem O.K.H. (Wa Prüf. 6) zulässig.Google Scholar
  133. 5.
    In Ausnahmefällen bis 220° C.Google Scholar
  134. 6.
    In Ausnahmefällen bis 0,790.Google Scholar
  135. 1.
    Heinze, R., u. M. Marder: Öl u. Kohle 14, 833 (1938).Google Scholar
  136. 1.
    Untersuchungsergebnisse des Institutes für Braunkohlen- und Mineralölforschung an der Technischen Hochschule Berlin.Google Scholar
  137. 2.
    Krackerzeugnis.Google Scholar
  138. 1.
    Über Anforderungen an Dieselkraftstoffe siehe u. a.: W. Lindner: Z. VDI 83, 9 (1939)Google Scholar
  139. 1a.
    — Brennstoff- u. Wärmew. 21, 1 (1939).Google Scholar
  140. 2.
    Holde, D.: Kohlenwasserstofföle und Fette, S. 63. Berlin 1933.CrossRefGoogle Scholar
  141. 3.
    ASTM.-Jber. 1929 des Comm. D 2, S. 120.Google Scholar
  142. 4.
    I. P. T.-Standard Methods, 2. Aufl., S. 44. London 1929.Google Scholar
  143. 1.
    Marder, M.: Ölu. Kohle 12, 1061, 1087 (1936)Google Scholar
  144. 1a.
    — Marder, M.: Braunkohle 37, 145 (1938).Google Scholar
  145. 2.
    Vorberg, G.: Öl u. Kohle 16/35, 497 (1939)Google Scholar
  146. 2a.
    — O. Jaursch u. G. Vorberg: Brennst.-Chemie 21, 121 (1940).Google Scholar
  147. 3.
    Boerlage, G.D., u. J. J. Broeze: The Science of Petroleum 4, 2491 (1938).Google Scholar
  148. 1.
    Everett, V. N.: Vortrag vor dem „Zirkel englisch sprechender Ingenieure“am 14. III. 1934.Google Scholar
  149. 2.
    Weber, P.: Privatmitteilung.Google Scholar
  150. 3.
    Conradson: 8. Internat. Kongr. angew. Chem. 17, 846 (1904).Google Scholar
  151. 4.
    Schäfer, D.: Schiffbau Nr 20 (1936).Google Scholar
  152. 5.
    Holde, D.: Kohlenwasserstofföle u. Fette, S. 257. Berlin 1933.CrossRefGoogle Scholar
  153. 6.
    Kelly, C. I.: J. Inst. Petr. Techn. 15, 495 (1929).Google Scholar
  154. 7.
    Hagemann, A., u. Th. Hammerich: Öl u. Kohle 12, 371, 499 (1936).Google Scholar
  155. 1.
    Heinze, R., M. Marder u. H. v. d. Heyden: Chem. Fabrik 10, 519 (1937).Google Scholar
  156. 1a.
    — Eisenstecken, F., u. H. Roters: Öl u. Kohle 16/35, 129 (1939).Google Scholar
  157. 2.
    Siehe u. a. G. Beck u. R. Künzelmann: Deutsche Kraftfahrtforschung im Auftrage des Reichsverkehrsministeriums Heft 21 (1939).Google Scholar
  158. 2a.
    — Marder, M., u. H. Farnow: ebenda Heft 27 (1939).Google Scholar
  159. 3.
    DIN E 1 DVM 3763. Öl u. Kohle 16/35, 175 (1939).Google Scholar
  160. 1.
    Vgl. auch H. Heinrich: Öl u. Kohle 13, 802 (1937).Google Scholar
  161. 2.
    DIN E DVM 3767; Öl u. Kohle 15, 176 (1939).Google Scholar
  162. 1.
    Über die neuzeitliche Auffassung von der dieselmotorischen Verbrennung siehe u. a. K. Neumann: Dtsch. Akad. Luftfahrtforsch. Nr. 9, 287 (1939).Google Scholar
  163. 2.
    Siehe P. Weber: Öl u. Kohle 14, 879 (1938).Google Scholar
  164. 3.
    Vgl, z. B. W. Kamm u. C. Schmidt: Das Versuchs- und Meßwesen auf dem Gebiet des Kraftfahrzeugs. Berlin 1938.Google Scholar
  165. 3a.
    — Spausta, F.: Treibstoffe für Verbrennungsmotoren. Wien (1938).Google Scholar
  166. 4.
    Boerlage, G. D., u. J. J. Broeze: Engineering 132, 603, 687, 755 (1931)Google Scholar
  167. 4.
    — Proc. World Petr. Congress London II. 271 (1933).Google Scholar
  168. 5.
    Schmidt, A.W., u. F. Kneule: Öl u. Kohle 14, 1034 (1938).Google Scholar
  169. 1.
    Maier, K.: Z. Ver. dtsch. Ing. 82, 609 (1938).Google Scholar
  170. 1a.
    — Widmaier, O.: Deutsche Kraftfahrtforschung im Auftrage des Reichsverkehrsministeriums, Heft 63 (1941).Google Scholar
  171. 2.
    Wilke, W.: Z. Ver. dtsch. Ing. 82, 1135 (1938).Google Scholar
  172. 2a.
    — Penzig: Automobiltechn. Z. 44, 500 (1941).Google Scholar
  173. 3.
    Pope jr., A. W., u. J. A. Murdock: S. A. E. J. 30, 136 (1932).Google Scholar
  174. 4.
    Hagemann, A., u. Th. Hammerich, Öl u. Kohle 12, 371, 499 (1936).Google Scholar
  175. 5.
    Weber, P.: Öl u. Kohle 36, 78 (1940).Google Scholar
  176. 1.
    U. a. C. Zerbe, F. Eckert u. H. Jentzsch: Angew. Chem. 46, 659 (1933).CrossRefGoogle Scholar
  177. 1a.
    — Kessler: Öl u. Kohle 15, 255 (1939).Google Scholar
  178. 2.
    Moore jr., C. C., u. G. R. Kaye: Oil and Gas J. 33, 108 (1934).Google Scholar
  179. 3.
    Becker, A. E., u. H. G. M. Fischer: S. A. E. J. 35, 376 (1934).Google Scholar
  180. 4.
    Heinze R., u. M. Marder: Brennst.-Chem. 16, 286 (1935)Google Scholar
  181. 4a.
    — Öl u. Kohle 11, 724 (1935).Google Scholar
  182. 1.
    Marder, M., u. P. Schneider: Automobiltechn. Z. 39, 195 (1937).Google Scholar
  183. 1a.
    — Vorberg, G.: Öl u. Kohle 16/35. 497 (1939).Google Scholar
  184. 1b.
    — Widmaier, O.: Öl u. Kohle 16/35, 761 (1939).Google Scholar
  185. 2.
    Heinze, R., u. M. Marder: Brennst.-Chem. 18, 177 (1937).Google Scholar
  186. 1.
    Marder, M., u. E. Kühl: Öl u. Kohle 13, 1162 (1937).Google Scholar
  187. 2.
    Roelen, O.: Öl u. Kohle 14, 1077 (1938).Google Scholar
  188. 3.
    Siehe auch H. Kölbel: Öl u. Kohle 14, 1042 (1939).Google Scholar
  189. 4.
    Bokemüller, A.: Automobiltechn. Z. 43, 13 (1940).Google Scholar
  190. 5.
    Wilke, W.: Automobiltechn. Z. 43, 148 (1940).Google Scholar
  191. 1.
    Wilke, W.: Motortechn. Z. 2, 43 (1939).Google Scholar
  192. 2.
    Bokemüller, A.: a. a. O.Google Scholar
  193. 2a.
    — Fiebelkorn, H.: Kraftstoff 16, 18 (1940).Google Scholar
  194. 1.
    Le Mesurier, L. J.: Petrol. Times (N. S.) 37, 85 (1937).Google Scholar
  195. 2.
    Gültig nur für gemäßigte Zone, sonst besondere Vereinbarungen.Google Scholar
  196. 3.
    Ohne Zahlenangabe, aber nach Vereinbarung zwischen Kraftstoffhändler und Käufer.Google Scholar
  197. 4.
    Der Name Gasöl rührt von der Verwendung des Gasöles als Krackausgangsstoff zwecks Herstellung von Ölgas für Gasbeleuchtung her.Google Scholar
  198. 1.
    Nach Pensky-Martens.Google Scholar
  199. 1.
    Messung im Vogel-Ossag-Viskosimeter.Google Scholar
  200. 2.
    Ab 10. III. werden Dieselkraftstoffe mit einem Stockpunkt von —15° C und einer Filtriergrenztemperatur von —10 °C, vom 1. IV. bis 1. VIII. mit einem Stockpunkt von —10°C und einer Filtriergrenztemperatur von — 5°C zur Lieferung an die Truppe zugelassen.Google Scholar
  201. 3.
    Die Bestimmung der Verkokbarkeit wird nach Hagemann-Hammerich oder nach Conradson durchgeführt.Google Scholar
  202. 1.
    Feigin, E. L., u. D. J. Kolomatzki: Petrol. Ind. 1937, Nr 70, 45.Google Scholar
  203. 2.
    Die Siedegrenzen gelten für einen Druck von 737 mm Q.S. (umgerechnet).Google Scholar
  204. 3.
    Tongberg, C. O., D. Quiggle, u. M. R. Fenske, Industr. Engng. Chem. 28, 201 (1936).CrossRefGoogle Scholar
  205. 4.
    Schick, F.: DRP. 423444 (1923)Google Scholar
  206. 4a.
    — Öl u. Kohle 1, 176 (1933).Google Scholar
  207. 5.
    Saegebarth, E., A. I. Broggini u. E. Steffen: Oil and Gas J. 36, Nr 3, 49 (1937)Google Scholar
  208. 5a.
    — Nat. Petr. News 29, Nr 22, 51 (1937).Google Scholar
  209. 1.
    Dryer, C. G., I.A. Chenicek, G. Egloff, u. J. C. Morrell: Industr. Engng. Chem. 30, 813 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  210. 2.
    Marder, M., u. S. Iki: Mitt. Ges. Braunk. u. Mineralölforschg., Techn. Hochsch. Berlin 12, 46 (1936).Google Scholar
  211. 2a.
    — Heinze, R., M. Marder u. H. Welz: Kraftfahrtforschung im Auftrag des Reichsverkehrsministeriums, H. 7 (1938).Google Scholar
  212. 3.
    Grote, W.: Öl u. Kohle 1, 173 (1933.Google Scholar
  213. 4.
    Edeleanu-Gesellschaft m. b. H. (Terres, E., u. Mitarbeiter): u. a. F. P. 824008/9, 824242 (1937); E. P. 491996 (1937), 505740 (1938).Google Scholar
  214. 1.
    Saegebarth, E., A. J. Broggini u. E. Steffen: Proc. Amer. Petr. Inst. 7th Mid-Year Meeting, Section III, 56 (1937).Google Scholar
  215. 1a.
    — Steffen, E. u. E. Saegebarth: Refiner 17, 12 (1938).Google Scholar
  216. 1.
    Saegebarth, E., A. J. Broggini u. E. Steffen: Oil and Gas J. 36, Nr 3, 45, 55 (1937)Google Scholar
  217. 1a.
    — Nat. Petr. News 29, Nr 22, 51 (1937).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. in Berlin 1942

Authors and Affiliations

  • Maximilian Marder
    • 1
  1. 1.Institut für Braunkohlen- und MineralölforschungTechnischen Hochschule BerlinDeutschland

Personalised recommendations